Mit Ingwer den Cholesterinspiegel senken

    27. Oktober 2018, 12:00
    89 Postings

    Ingwer kann sich positiv auf die Blutfettwerte auswirken, wie eine Meta-Analyse zeigt. Allerdings braucht es qualitativ bessere Studien, um den Effekt zu bestätigen

    Der Ingwer wurde zur Heilpflanze 2018 gekürt. Er gilt als Heilmittel gegen Erbrechen und Übelkeit. Auch gegen Brustkrebs soll der Wurzelstock helfen. Die Studienlage dazu ist allerdings äußerst dünn. Bislang konnte etwa nur in Tierversuchen und Zellexperimenten gezeigt werden, dass Ingwersubstanzen auf Brustkrebszellen wirken. Untersuchungen an Brustkrebspatientinnen fehlen.

    Auch ob die vorbeugende Einnahme von Ingwer eine Reisekrankheit verhindern hilft, wurde bislang nicht ausreichend untersucht. Es gibt zwar ein paar kleine Studien, allerdings verringerten sich nur bei einem Teil der Probanden die Symptome.

    Nun untersuchten Wissenschafter, ob Ingwer die Blutfettwerte günstig beeinflussen kann. Konkret machten sich die Forscher auf die Suche nach einschlägigen Untersuchungen, die eine Wirkung von Nahrungsergänzungsmitteln, die Ingwer enthalten, auf verschiedene Blutfettwerte geprüft haben. Zu diesen Blutfettwerten zählten die Triglycerid-Werte, die Gesamtcholesterinwerte, das LDL-Cholesterin und das HDL-Cholesterin. Insgesamt wurden zwölf Studien mit insgesamt 586 Teilnehmern für die Meta-Analyse herangezogen.

    Zwei Gramm sind genug

    Das Ergebnis: Durchschnittlich konnten die Ingwerprodukte die Triglyceride um 17,6 Milligramm pro Deziliter senken, beim LDL-Cholesterin waren es im Mittel 4,90 Milligramm pro Deziliter. Auf den Gesamtcholesterinspiegel und auf das HDL-Cholesterin hatten die Nahrungsergänzungsmittel keinen Einfluss.

    Das größte Problem bei der Auswertung war jedoch, dass die Studiendesigns beziehungsweise die verabreichten Dosen sehr unterschiedlich waren. Deshalb sei eine Vergleichbarkeit schwierig, betonen die Forscher. Aus diesem Grund teilten die Wissenschafter die Studien nach der Höhe der Dosierung ein. Dabei stellten sie fest, dass zwei Gramm Ingwer am Tag oder weniger dazu führten, dass sich sowohl die Triglyceride als auch das Gesamtcholesterin signifikant reduzierten (Triglyceride um 38,42 Milligramm pro Deziliter, Gesamtcholesterin um 12,26 Milligramm pro Deziliter). In Studien, die eine höhere Dosis einsetzten, war dieser positive Effekt hingegen nicht zu beobachten.

    Es scheint demnach so, dass wie bei fast allen Dingen auch hier eine maßvolle Anwendung entscheidend ist, so das Fazit der Forscher. Die Autoren der Studie betonen allerdings, dass weitere, besser durchgeführte Studien notwendig sind, um den Effekt von Ingwer auf die Blutfette zu bestätigen. (red, 27.10.2018)

    • Ingwer wird als wahre Wunderwuzzi-Pflanze gehandelt. Der Nachweis seiner gesundheitsfördernden Wirkung fällt bislang jedoch eher bescheiden aus.
      foto: apa/dpa/wolfram kastl

      Ingwer wird als wahre Wunderwuzzi-Pflanze gehandelt. Der Nachweis seiner gesundheitsfördernden Wirkung fällt bislang jedoch eher bescheiden aus.

    Share if you care.