Die Namen iPhone XS und XR bedeuten laut Apple "nichts"

    23. Oktober 2018, 08:26
    29 Postings

    Das "S" und das "R" sind keine Abkürzungen, sondern für Apple-Manager Phil Schiller eine Referenz auf schicke Autos

    Apple hat sich bei der Taufe seiner diesjährigen iPhones in eine kuriose Situation gebracht: Einerseits sind die Namen iPhone XS und iPhone XR nicht besonders beliebt, andererseits gibt es kaum Möglichkeiten, diese nächstes Jahr sinnvoll weiterzuführen. Apple-Fans rätseln schon länger, wofür das "S" und das "R" in den beiden neuen Modellnamen eigentlich stehen – das X wird als römische Ziffer "Zehn" ausgesprochen. Apples Marketing-Chef Phil Schiller hat dieses Geheimnis nun gelüftet: Die Buchstaben bedeuten nichts.

    "Sportwagen"

    "Ich liebe Autos und Dinge, die schnell sind, und R sowie S sind zwei Buchstaben, die etwa besonders spezielle Sportwagen kennzeichnen", erklärte Schiller. Offizielle Firmenlinie sei das jedoch nicht. Das überrascht, erklärte doch Schiller selbst das S im iPhone 3GS zur Abkürzung für "Speed". Apple-Chef Tim Cook sagte hingegen beim iPhone 4S, das S stünde für "Siri".

    "Special Edition"

    Spätestens beim iPhone 5S und 5C gab es keine Erklärungen für die Buchstaben mehr, analysiert TheVerge. Mit einer Ausnahme: Das iPhone SE sei eine "Special Edition", sagte Schiller in einem Interview. Nun wird mit Spannung erwartet, wie Apple seine nächsten iPhones benennt. Denn iPhone XI oder XR2 klingen nicht besonders gut. Daher sprießen Gerüchte, dass Apple nun wieder von vorne starten könnte, und zwar mit einem iPhone I. (red, 23.10.2018)

    • Apple hat sich bei der Benennung seiner aktuellen iPhones offenbar keine großen Gedanken über die Bedeutung der Buchstaben gemacht
      foto: reuters/stapleton

      Apple hat sich bei der Benennung seiner aktuellen iPhones offenbar keine großen Gedanken über die Bedeutung der Buchstaben gemacht

    Share if you care.