Laut Gridling keine BVT-Whatsapp-Gruppe mit Sexpostings

    22. Oktober 2018, 15:02
    98 Postings

    Verfassungsschutzdirektor spricht von privater Whatsapp-Gruppe von vier Personen

    Wien – Der Direktor des Bundesamts für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT), Peter Gridling, hat am Montag betont, dass es keine Whatsapp-Gruppe des Bundesamtes für Verfassungsschutz gebe, in der "Sex-Postings" verschickt wurden. Es handle sich vielmehr um eine "private Whatsapp-Gruppe von vier Personen", teilte er in einer Aussendung mit. "Das BVT kann für die private Kommunikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter keine Verantwortung übernehmen."

    Die karenzierte BVT-Mitarbeiterin Ria-Ursula P., die in der Causa als Zeugin auftrat, hatte vergangene Woche im U-Ausschuss ausgedruckt Informationen aus einer Whatsapp-Gruppe ihrer Abteilung vorgelegt, deren Inhalte Nackt- und wenig geistreiche Scherzbilder waren.

    • Peter Gridling hat nachgeforscht und verkündete am Montag: Sex-Postings wurden privat verschickt.
      foto: apa/expa/michael gruber

      Peter Gridling hat nachgeforscht und verkündete am Montag: Sex-Postings wurden privat verschickt.

    Share if you care.