Amazon-Händler boten Produkte gegen gute Rezensionen an

    20. Oktober 2018, 17:32
    14 Postings

    Britische Konsumentenschützer fanden bei Recherche betrügerische Aktionen mehrerer Dritthändler

    Die Konsumentenplattform "Which?" hat zahlreiche Amazon-Drittähndler enttarnt, die Nutzern im Gegenzug für positive Rezensionen kostenfreie Produkte anboten. Dabei wurde dem Undercover-Reporter mehrfach das versprochene Gerät vorenthalten, weil die Bewertung nicht gut genug war. Er hätte etwa ein Smartwatch-Review umschreiben müsse, da er nur zwei von fünf Sternen vergeben habe. Ein Test von BBC5 führte zu ähnlichen Ergebnissen.

    Facebook-Gruppen für Produkt-Reviews

    "Which?" spricht davon, dass Anbieter in großem Stil Kunden betrügen. Offenbar gibt es auf Facebook eigene Gruppen, in denen willige Produkttester gefunden werden können. Das soziale Netzwerk gab an, dass derartiges gegen die hauseigenen Standards verstoße. Amazon kündigte an, Händler, die solche Rezensionen einfordern, zu sperren oder anderweitig zu bestrafen. (red, 20.10.2018)

    • Amazon hat ein Problem mit betrügerischen Dritthändlern
      foto: reuters/melville

      Amazon hat ein Problem mit betrügerischen Dritthändlern

    Share if you care.