Steve Jobs' Toilette gelangt womöglich zur Versteigerung

    20. Oktober 2018, 16:01
    35 Postings

    Der US-Ort Woodside will rund 150 Objekte aus dem ehemaligen Haus des Apple-Mitgründers auktionieren

    Für Apple-Fans hat der Ort Woodside nahe Palo Alto ein besonderes Angebot in Petto: Sie können nächste Woche um die Toilette des Apple-Mitgründers Steve Jobs mitbieten. Insgesamt werden rund 150 Objekte aus dessen ehemaligen Haus angeboten, darunter auch ein Eistee-Löffel, ein Thermostat und ein Kerzenständer. Der Wert der Gegenstände wurde auf rund 30.000 Dollar geschätzt.

    Apple-Mitgründer wollte Haus abreißen

    Jobs wohnte mehrere Jahre in einem alten Haus in Woodside, das in den 1920er-Jahren erbaut worden war. Der Apple-Mitgründer wollte das Gebäude schleifen lassen, um einen Neubau zu verwirklichen, doch stieß dabei auf Widerstand von Denkmalschützern. Erst kurz vor seinem Tod 2011 kam es zum Abriss. Davor hatte sich die Gemeinde noch die nun zur Versteigerung gelangenden Objekte geschnappt.

    Versteigerung aber "nur eine Option"

    Jobs-Anhängern könnte jedoch die Ortsverwaltung einen Strich durch die Rechnung machen. Denn womöglich werden alle Objekte in einem Streich an den Besitzer eines anderen Hauses verkauft, das denselben Erbauer wie Jobs altes Zuhause hatte. Interessierte sollten jedenfalls am Dienstag im Stadtsaal von Woodside auftauchen. (red, 20.10.2018)

    • Auf dieser Toilette saß wohl Steve Jobs. Apple-Fans können sie vielleicht am Dienstag ersteigern
      foto: woodside

      Auf dieser Toilette saß wohl Steve Jobs. Apple-Fans können sie vielleicht am Dienstag ersteigern

    Share if you care.