Wiener Öffi-Haltestellen bekommen neues Design

    19. Oktober 2018, 11:00
    66 Postings

    Die Fahrgäste sollen mehr und leichter erfassbare Infos erhalten

    Wien – Die Straßenbahn- und Bushaltestellen in Wien bekommen ein neues Design. Fahr- und Umgebungspläne werden im A3-Format und damit doppelt so groß wie bisher zur Verfügung stehen. Auch die Bezeichnung der Haltestelle wird größer dargestellt, kündigten Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) und Wiener-Linien-Geschäftsführerin Alexandra Reinagl am Freitag an.

    Pläne und Schilder werden – wie der Monitor mit der Abfahrtszeit für die nächste Straßenbahn oder den nächsten Bus, Lautsprecher und Liniensymbole – an einem einzigen Mast angebracht. Dieser kann bis zu 3,65 Meter hoch sein und hat an der Spitze ein Licht mit dem Logo der Wiener Linien, das schon von weitem den Standort der Haltestelle signalisieren soll.

    Straßenbahnlinien D und O machen den Anfang

    Ausgangspunkt für die Neugestaltung war ein Ideenwettbewerb, den Dottings Industrial Design für sich entschieden hat, gaben die Wiener Linien bekannt. Die Umstellung wird im Zuge geplanter Bauvorhaben ab 2019 erfolgen. Begonnen wird bei den geplanten Verlängerungen der Straßenbahnlinien D und O. (APA, 19.10.2018)

    • So sehen sie aus, die neuen Monitore.
      foto: wiener linien / manfred helmer

      So sehen sie aus, die neuen Monitore.

    Share if you care.