5,3 Millimeter: Kyocera stellt das dünnste Mobiltelefon der Welt vor

    18. Oktober 2018, 11:00
    19 Postings

    "Card Phone" wiegt lediglich 47 Gramm und hat einen E-Paper-Bildschirm – Browser mit dabei

    Galt vielen lange ein 4-Zoll-Bildschirm als die optimale Größe für Smartphones, sind die Displays und die sie umgebenden Geräte in den vergangenen Jahren immer größer geworden. Einen Kontrapunkt setzt nun ein japanischer Hardwarehersteller.

    Mit dem "Card Phone" KY-O1L hat Kyocera nun das bisher dünnste Mobiltelefon der Welt vorgestellt: Gerade einmal 5,3 Millimeter ist das Gerät dick. Auch das Gewicht ist mit 47 Gramm rekordverdächtig. Zur Anzeige des Geschehens gibt es ein 2,8 Zoll großes, monochromes E-Paper-Display. LTE-Support ist trotzdem mit dabei, der Akku wird mit 380 mAh angegeben.

    Abstriche

    Bei der Funktionalität muss man aber natürlich Abstriche machen: Ein klassisches Smartphone-Betriebssystem gibt es hier nicht, Kyocera setzt stattdessen auf eine Eigenentwicklung. Zumindest gibt es aber einen Web-Browser und eine Reihe anderer Apps.

    impress watch

    Die größte Hürde für Interessenten: Das KY-O1L ist vorerst nur für den japanischen Markt gedacht, und soll dort in Partnerschaft mit dem Mobilfunker NTT-Docomo vertrieben werden. Der Preis ist allerding auch nicht gerade klein: Rund 250 Euro soll das Mobiltelefon kosten. (apo, 18.10.2018)

    • Artikelbild
      foto: kyocera
    Share if you care.