Griechischer Außenminister Kotzias wegen Mazedonien-Streits zurückgetreten

    17. Oktober 2018, 14:58
    7 Postings

    Nach Streit um Vereinbarung zwischen Athen und Skopje

    Athen – Der griechische Außenminister Nikos Kotzias ist am Mittwoch zurückgetreten. "Der Rücktritt ist angenommen worden", teilte das Büro von Regierungschef Alexis Tsipras mit. Das Außenministerium übernehme Tsipras selbst.

    Am Vortag hatte sich Kotzias heftig mit dem rechtspopulistischen Verteidigungsminister Panos Kammenos wegen der Vereinbarung zwischen Athen und Skopje zur Beilegung des seit einem Vierteljahrhundert andauernden Streits um den Namen "Mazedonien" gestritten. Weil Kotzias nicht genügend Unterstützung von Tsipras bekommen habe, trete er ab, berichteten Medien unter Berufung auf das Außenministerium. (APA, 17.10.2018)

    • Nikos Kotzias im März bei der Amtseinführung seines zypriotischen Kollegen.
      foto: reuters/alkis konstantinidis

      Nikos Kotzias im März bei der Amtseinführung seines zypriotischen Kollegen.

    Share if you care.