Partys am Wochenende: Das muss man betanzt haben!

    25. Oktober 2018, 13:00
    27 Postings

    Das Wochenende bringt die alljährliche Rückkehr der Viennale-Partys, Halloween bringt den legendären Fatboy Slim. Auch in Linz und Innsbruck ist was los

    Donnerstag, 25.10.

    Was im Sommer die Impulstanz-Partys sind, ist um diese Jahreszeit das alljährliche Viennale-Rahmenprogramm. Jeden Tag strömen die Massen nun wieder ins Festivalzentrum, die Kunsthalle im Museumsquartier, und genießen dort wohlkuratierte Musik. Den Auftakt macht bei der Eröffnung die großartige DJ Mina. Sie ist bekannt für ihre energiegeladenen Sets zwischen Afrobeat- und UK-Dancefloor-Brettern – das muss man betanzt haben!

    14 Jahre feiert das Elektro Gönner mit einer Live-Performance von Allænd North, die es irgendwie schaffen, Trip-Hop und Shoegaze unter einen Sound-Hut zu bringen. Rundherum spielt das Gönner-DJ-Team seine aktuellen Lieblingsplatten. Und natürlich: die Gürtel Conncetion. Zum sechsten Mal machen Lokale rund um den Gürtel gemeinsame Sache für den guten Zweck. Bei mehr als 60 Acts – Bands, Solokünstlern und DJs aus quasi allen Genres – sollte wirklich für jeden etwas dabei sein.

    Freitag, 26.10.

    Am Freitag gehen im Viennale-Festivalzentrum die Ladies on Records auf Zeitreise. Musik von Frauen aus den 60ern und 70ern mit Fokus Türkei steht auf dem Spielplan. Danach übernimmt DJ Badre, der sich für orientalische, clubbige Sounds interessiert. Die queeren Romantiker von Romance to the Front feiern den Nationalfeiertag ganz unnationalistisch im Celeste. Esra, bekannt als Teil des musikalischen Geschwisterduos EsRap, wird live ein Ständchen rappen.

    Techno-Kapazunder und Berghain-Bewohner Ben Klock kommt auf Besuch in den Pop-up-Club Horst, während im Sass der schwedische DJ Axel Boman warmen, treibenden House auflegt.

    In Linz sollte man sich ins Solaris begeben, wo die Expertinnen von That Good Ẅibe Collective R 'n' B, Hip-Hop und feine synthlastige Elektronik zusammenmischen. Vielleicht spielen die Damen sogar eine Nummer des gehypten Berliner DJs Ticklish. Wer in Innsbruck ist, kann sich den jungen Mann aber auch live im Dachsbau anschauen.

    Samstag, 27.10.

    Am Samstag kann man es etwas ruhiger angehen lassen, die Kräfte für den Mittwoch müssen ja auch noch irgendwo herkommen. 80s Boogie, Italo-Disco oder House wird im Mon Ami unter dem Motto Handkuss & Krawall verlegt, sphärische Elektronik macht sich einstweilen im Celeste breit, wo der ungarische Produzent und DJ Imre Kiss im Rahmen eines Disco Frisco Spezial zu Gast ist. Auch dieses Set kann Spuren von Italo-Disco enthalten.

    Mittwoch, 31.10.

    Jeder Club und jedes Tschocherl feiert heute seine eigene Halloween-Sause. Wer möglichst viele Genres an einem beziehungsweise zwei Orten konsumieren will, gehe in die Nachbarclubs Pratersauna und Vie I Pee. Unter dem Schlachtruf Welcome to Hell spielen 15 nationale und internationale DJs auf. In der Grellen Forelle reicht ein Name, um das Interesse vieler zu wecken: Legende Fatboy Slim wird dort gepraist like he should. (Amira Ben Saoud, 25.10.2018)

    • Fatboy Slim tritt zu Halloween in der Grellen Forelle auf.
      foto: anglo management

      Fatboy Slim tritt zu Halloween in der Grellen Forelle auf.

    Share if you care.