ORF-Vorabend: Aus "Daheim in Österreich" wird "Studio 2"

    16. Oktober 2018, 11:42
    58 Postings

    Verena Scheitz, Birgit Fenderl, Norbert Oberhauser und Martin Ferdiny präsentieren "Studio 2" – ab 7. Jänner, Montag bis Freitag

    Wien – Der ORF-Vorabend wird wieder reformiert, aus "Daheim in Österreich" wird "Studio 2". Ab 7. Jänner 2019 präsentieren alternierend Verena Scheitz und Norbert Oberhauser sowie Birgit Fenderl und Martin Ferdiny im Wochenrhythmus das neue werktägliche ORF-2-Vorabendmagazin.

    Der ORF setzt damit einen Schlussstrich unter das nur etwas mehr als ein Jahr alte Konzept des mobilen Studios. Erst im August 2017 war aus "Heute Leben" "Daheim in Österreich" geworden. Nun bekommt die Sendung (17.30 Uhr) eine neue Heimat, nach APA-Informationen bei der Produktionsfirma Interspot in Wien-Liesing. "Guten Morgen Österreich", das ursprünglich Pate gestanden war für das mobile "Daheim in Österreich", werde weiterhin durchs Land touren.

    Fenderl wechselt nach rund 25 Jahren in der "ZiB" zum "Studio 2", Oberhauser werkte bei Puls 4 als Morgenmoderator, Scheitz moderierte bis 2017 im ORF die Vorabendmagazine "Jahreszeit" und "heute leben". Ferdiny war er als Reporter und Moderator bei "Heute in Österreich" tätig. Seit 2012 ist er in "Mittag in Österreich" und "Aktuell in Österreich" zu sehen.

    "'Studio 2‘ soll inhaltlich und personell ein Aufbruch in ein modernisiertes Vorabend-Zeitalter sein. Die beiden 'Studio 2‘-Pärchen, allesamt absolute Fernsehprofis, stehen dabei für unseren Zugang, Liebgewonnenes mit neu zu Entdeckendem zu verbinden", sagt ORF-2-Channelmanager Alexander Hofer. (red, APA, 16.10.2018)

    • Martin Ferdiny, Birgit Fenderl, Verena Scheitz und Norbert Oberhauser moderieren das "Studio 2".
      foto: orf/thomas ramstorfer

      Martin Ferdiny, Birgit Fenderl, Verena Scheitz und Norbert Oberhauser moderieren das "Studio 2".

    Share if you care.