Mann erwischte Ehefrau auf Google Maps mit Fremdem

    13. Oktober 2018, 14:46
    244 Postings

    Peruaner wollte Route in Lima inspizieren – erkannte Frau, die ihm daraufhin Affäre gestand

    Eigentlich wollte sich ein peruanischer Mann nur eine Route in der Hauptstadt Lima betrachten, weswegen er auf die Street-View-Funktion von Google Maps zugriff. Stattdessen entdeckte er aber seine Ehefrau auf einer Parkbank – mit einem fremden Mann am Schoß, dem sie den Kopf streichelt.

    foto: screenshot/street view

    Frau gab Affäre zu

    Zwar ist ihr Gesicht verpixelt, aber er erkennt sie an ihrer Kleidung, ihren Haaren und ihrer Statur. Die Bilder stammen aus dem Jahr 2013. Wie unter anderem "The Independent" berichtet, konfrontierte er sie daraufhin mit seinem Fund, da die Bilder offensichtlich Intimität suggerieren. Sie gestand ihm, in dieser Zeit eine Affäre geführt zu haben. Der Mann ließ sich aus diesem Grund von ihr scheiden und teilte die Fotos später auf Facebook.

    foto: screenshot/street view

    Street View zeigt immer wieder kuriose Aufnahmen

    Google Maps eröffnet immer wieder die Möglichkeit für kuriose Funde, die in der Vergangenheit vermehrt für Aufsehen im Netz gesorgt haben. So finden sich häufig Aufnahmen von Diebstählen, wilden Tieren in Städten und skurril bekleideten Personen. Seit Juli gibt es Google Street View erstmals offiziell auch in Österreich. Der Dienst ermöglicht es, die Umgebung aus einer 360-Grad-Perspektive zu betrachten. (red, 13.10.2018)

    Share if you care.