Venedig ersetzt Glasstufen der Calatrava-Brücke

    15. Oktober 2018, 08:30
    97 Postings

    Weil es immer wieder zu Stürzen kam, musste die Stadt bereits 60.000 Euro Entschädigung zahlen

    Venedig – Nach tausenden Stürzen Einheimischer und Touristen auf den Glasstufen der Calatrava-Brücken in Venedig setzt die Stadtverwaltung nun Maßnahmen. Das Glas sollen durch Trachyt-Platten ersetzt werden.

    Über 5.000 Entschädigungsforderungen wurden bei der Gemeinde von Personen eingereicht, die auf den Glasstufen ausgerutscht und sich verletzt haben. Die Stadt hat bisher 60.000 Euro zahlen müssen. Stararchitekt Santiago Calatrava, der die Brücke geplant hatte, hatte wenige Wochen nach der Einweihung am 11. September 2008 geraten, das Glas von Stufen durch Trachyt zu ersetzen.

    Die Brücke verbindet den Bahnhof Santa Lucia mit dem Busbahnhof. Der Brückenneubau war der erste in Venedig seit über 70 Jahren und kostete mehr als elf Millionen Euro. Auch die hohen Instandhaltungskosten der Brücke sorgen immer wieder für Polemik. (APA, 15.10.2018)

    • Über 5.000 Entschädigungsforderungen wurden bei der Gemeinde von Personen eingereicht, die auf den Glasstufen ausgerutscht und sich verletzt haben.
      foto: getty images/istockphoto/rimbalzino

      Über 5.000 Entschädigungsforderungen wurden bei der Gemeinde von Personen eingereicht, die auf den Glasstufen ausgerutscht und sich verletzt haben.

    Share if you care.