Sieben Leichtverletzte bei Auffahrunfall zweier Straßenbahnen in Wien

    12. Oktober 2018, 10:21
    32 Postings

    Fahrer hatte nach Angaben der Wiener Linien "Blackout"

    Wien – Bei einem Unfall zweier Straßenbahngarnituren in Wien-Margareten sind Freitagfrüh sieben Menschen leicht verletzt worden. Ein Zug der Linie 1 fuhr nach Angaben von Michael Unger, dem Pressesprecher der Wiener Linien, auf einen Zug der Linie 2 auf, der in der tiefgeschoßigen Station Kliebergasse stand. "Der Fahrer hat angegeben, ein Blackout gehabt zu haben", sagte Unger.

    Es dürfte sich um ein Kreislaufproblem gehandelt haben. Die letzten Arbeiten am Unfallort sind laut Unger noch im Laufen, die Züge wurden in die Werkstatt gebracht. Der Schaden an den Fahrzeugen könne erst in einigen Tagen beziffert werden. Die bei der Kliebergasse verkehrenden Straßenbahnlinien wurden umgeleitet oder kurzgeführt. (APA, 12.10.2018)

    Share if you care.