Richtig streiten: So machen Sie das Beste aus jeder Diskussion

13. Oktober 2018, 09:00
157 Postings

Acht Tipps und 21 Fakten zu polarisierenden Themen bringen Sie sattelfest durchs Streitgespräch

Am 13. Oktober treffen sich im Rahmen des Projekts "Österreich spricht" landesweit Menschen mit unterschiedlicher politischer Meinung zum persönlichen Gespräch. Die Redaktion von DER STANDARD hat acht Tipps und 21 Fakten für Sie zusammengestellt, die Sie selbstbewusst und konstruktiv durch die Diskussion bringen. Egal, ob online oder ausgedruckt und ausgeschnitten.

foto: ap photo/evan vucci

Tipps fürs Streitgespräch

  1. Wählen Sie Themen aus, bei denen Sie und Ihr Partner sich auskennen.
  2. Hören Sie dem anderen zu und versuchen Sie, ihn zu verstehen. Stellen Sie viele Fragen und unterbrechen Sie möglichst wenig.
  3. Dozieren Sie nicht, sondern bringen Sie ruhig eine persönliche Note hinein. Der Partner soll verstehen, warum Sie so denken. Aber werden Sie dabei nicht zu emotional.
  4. Untermauern Sie ihre Argumente mit anschaulichen Beispielen, vermeiden Sie allerdings Verallgemeinerungen.
  5. Bleiben Sie sachlich und vermeiden Sie persönliche Attacken. Unterstellen Sie dem Partner keine unlauteren Motive.
  6. Finden Sie Gemeinsamkeiten. Nutzen Sie Formulierungen wie "Ich verstehe, warum sie das sagen." Deeskalieren Sie die Debatte, wenn sie zu hitzig wird.
  7. Akzeptieren Sie Meinungsunterschiede. Wenn Sie merken, dass sich die Argumente wiederholen, erklären Sie, dass man sich nicht einigen wird und wechseln Sie zu einem neuen Thema.
  8. "Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern Gewinn", sagte der französische Schriftsteller Joseph Joubert (1754-1824). Das gilt auch für "Österreich spricht."
foto: der standard
Zum Vergrößern ins Bild klicken.

Zum Thema

der standard

"Österreich spricht": Zahlen und Fakten zur größten Diskussion des Landes

    Share if you care.