Partys am Wochenende: Musik statt Politik

    12. Oktober 2018, 08:00
    2 Postings

    Flex statt Parlament: Am Samstag wird Matthias Strolz zeigen, ob er auch musikalisch der Pilot seines Lebens ist

    Wer es vorige Woche nicht zum wandernden Experimentalfestival Unsafe + Sounds geschafft hat, hat dieses Wochenende noch eine Chance: Am Freitag in der Arena, am Samstag bietet sich dann die allerletzte Gelegenheit im Venster99. Das ist aber nicht das einzige Festival, das sich Freitag und Samstag in Wien abspielt. Im Turnsaal des herzigen Brick-5 widmet man sich der Zuhörkultur – Hoerthoert bringt Jazz und improvisierte Musik auf die Bühne.

    Freitag, 12.10.

    Der HipHop-Lesekreis, die exegetische Sendereihe auf FM4, wurde von ihren Evangelisten in Buchform gepackt und feiert das im Luster mit passender Musik. Mehr Hip-Hop findet sich im Weltmuseum, wo im Rahmen der Reihe FemFriday die Rapperinnen Pilz und Soulcat E-Phife aufeinandertreffen. Im Zeichen des Basses steht heute das Fluc.

    Vakant Vienna lässt den Experimentalelektroniker Jakob Schauer, das Wiener Duo Aramboa, Wunderwuzzi Monophobe und Drum-’n’-Bass-Weiterdenker Kim yan Law live ran.

    In Linz wird auf dem Salonschiff Fräulein Florentine das International Short Film Festival gefeiert, während in Innsbruck die glänzende DJ Tereza Hip-Hop in den Dachsbau bringt.

    Samstag, 13.10.

    Sozialporno-Beatmaker Kurt Razelli und Matthias Strolz, jaja der Matthias Strolz, schwebten immer schon in anderen Sphären – heute auch zusammen im Flex, wo die Releaseparty des Albums Lost in Space gefeiert wird. Heiße Disconächte gibt’s mit Sirius & Darktunes im Marea Alta, im Porgy & Bess musiziert sich der Drummer Lukas König durch die Formationen und Genres, und der Wiener Kunst verein Entkunstung, der auch Label ist, feiert die Veröffentlichung zweier neuer technoid-elektronischer Scheiben im Rhiz.

    In Graz versammeln sich beim Soundberg elektronische Acts – ganz vorn dabei Camo & Krooked oder die Waxolutionists.

    Sonntag, 14.10.

    Hymlisch queer wird’s heute mit Indiepop ab 19.00 Uhr im süßen Franz von Hahn. Dort lassen sich die Gedanken an die beginnende Arbeitswoche allerbestens verdrängen. (Amira Ben Saoud, 12.10.2018)

    • Kimyan Law, Wiens vielleicht spannendster D’n’B-Act, spielt am Freitag live im Fluc.
      foto: privat

      Kimyan Law, Wiens vielleicht spannendster D’n’B-Act, spielt am Freitag live im Fluc.

    Share if you care.