Gedenkstein für ehemalige Synagoge in Gotha geschändet

    8. Oktober 2018, 16:01
    5 Postings

    Täter hinterließen Aufkleber mit rechtsextremen Parolen

    Gotha – Mutmaßliche Rechtsextreme haben einen Gedenkstein für die ehemalige Synagoge im thüringischen Gotha geschändet. Sie hinterließen am Samstag auf dem Gedenkstein Aufkleber mit eindeutig rechtsextremem Inhalt, wie die deutschen Behörden am Montag mitteilte. Vier Tatverdächtige wurden von der Polizei in Tatortnähe angehalten.

    Bei der Durchsuchung fanden die Beamten neben weiteren Aufklebern auch Sturmhauben und Kopfbedeckungen mit Symbolen verfassungswidriger Organisationen sowie einen Elektroschocker und einen Schlagring. Am Sonntagabend entdeckte die Polizei bei der Kontrolle einer Personengruppe dann erneut Aufkleber mit rechtem Inhalt, zwei der Kontrollierten hatten zudem Reizgas dabei. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung, Verstoßes gegen das Waffengesetz und Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (APA, 8.10.2018)

    Share if you care.