derStandard.at

Darstellung: Relevanz Chrononologie
derStandard.at

Brasilien-Wahl

Auch Brasilianer in Österreich wählten mehrheitlich Bolsonaro

Rechtsaußen-Politiker auch hierzulande vorne, aber der Anteil von Linkswählern war höher als zu Hause

Foto: AFP/Fernando Souza

In Brasilien befanden am Sonntag 46,2 Prozent aller Wählerinnen und Wähler, der Rechtsaußen-Politiker Jair Bolsonaro solle Präsident werden, an zweiter Stelle folgte Linkskandidat Fernando Haddad mit knapp 29 Prozent Zustimmung. Die in Österreich lebenden und wahlberechtigten Brasilianerinnen und Brasilianer – rund 900 an der Zahl – denken recht ähnlich: Bolsonaro kam auch hierzulande auf Platz eins, allerdings erreichte er hier mit einem knappen Drittel der Stimmen ein schwächeres Ergebnis als zu Hause.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo

Umgesetzt gemäß der SAFE-DATA-Initiative der österreichischen Medienunternehmen für mehr Sicherheit von Nutzerdaten.