Explosion eines Tankwagens im Kongo: Inzwischen 53 Tote

    8. Oktober 2018, 12:56
    1 Posting

    Drei nationale Trauertage ausgerufen

    Kinshasa – Nach einem Tankwagen-Unglück im Kongo ist die Zahl der Todesopfer auf 53 gestiegen. Zudem seien am Montag noch 72 Menschen im Krankenhaus gewesen, teilte das Gesundheitsministerium mit. Ein Tanklastwagen war am Samstag in Mbuba im Westen des Landes mit einem Lkw zusammengestoßen. Der Tankwagen explodierte, und die Flammen gingen auf nahe liegende Gebäude über.

    Einige Personen seien später im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen, hieß es vom Gesundheitsministerium. Schwere Verbrennungen können demnach in den ersten Tagen nach dem Unfall zu Organversagen und Infektionen führen. Kongos Präsident Joseph Kabila hatte am Samstag drei nationale Trauertage ausgerufen. Im Kongo sowie in vielen afrikanischen Ländern kommt es oft zu tödlichen Verkehrsunfällen, unter anderem wegen der schlechten Straßen und defekter Fahrzeuge. (APA, dpa, 8.10.2018)

    • Nach einem Tankwagen-Unglück im Kongo ist die Zahl der Todesopfer auf 53 gestiegen.
      foto: ap/henri alimasi

      Nach einem Tankwagen-Unglück im Kongo ist die Zahl der Todesopfer auf 53 gestiegen.

    Share if you care.