derStandard.at

Darstellung: Relevanz Chrononologie
derStandard.at

Games

Mann erstellte mit "Skyrim" Kinderpornos und muss deswegen ins Gefängnis

Brite war bereits verurteilt – Richter spricht von "purer Dummheit" und minderte Strafe

Foto: Nexus Mods

Ein Mann aus dem englischen Leeds soll eine modifizierte Version des Rollenspiels Skyrim dafür verwendet haben, Kinderpornografie zu erstellen. Laut Ermittlern entfernte er bei den kindlichen Spielfiguren die Kleidung und ließ diese sexuelle Handlungen durchführen. Davon fertigte er Screenshots und Videos an.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo

Umgesetzt gemäß der SAFE-DATA-Initiative der österreichischen Medienunternehmen für mehr Sicherheit von Nutzerdaten.