Mann erstellte mit "Skyrim" Kinderpornos und muss deswegen ins Gefängnis

    8. Oktober 2018, 09:16
    420 Postings

    Brite war bereits verurteilt – Richter spricht von "purer Dummheit" und minderte Strafe

    Ein Mann aus dem englischen Leeds soll eine modifizierte Version des Rollenspiels Skyrim dafür verwendet haben, Kinderpornografie zu erstellen. Laut Ermittlern entfernte er bei den kindlichen Spielfiguren die Kleidung und ließ diese sexuelle Handlungen durchführen. Davon fertigte er Screenshots und Videos an.

    bethesda softworks
    Skyrim im Trailer.

    Bestimmte Auflagen für Täter

    Dem Bericht der "Yorkshire Evening Post" zufolge bekannte sich der Mann nun schuldig, sittenwidrige Aufnahmen von Minderjährigen zu besitzen und gegen seine "Sexual Harm Prevention Order" ("Sopo") verstoßen zu haben. Diese sieht vor, dass er sich nicht mehr Minderjährigen nähert oder an bestimmten Orten aufhält. Bei dem 46-Jährigen wurde 2011 nämlich Kinderpornografie gefunden. Seither soll er immer wieder versucht haben, gegen diese Bestimmung vorzugehen.

    ign
    Allgemein gibt es für Skyrim etliche schräge Mods.

    Acht Monate Haft und 90-Tage-Programm

    Der Mann soll an einer schwerwiegenden Wirbelsäulenverletzung leiden, weshalb er sich nicht wirklich fortbewegen kann. Laut seinem Anwalt soll er deswegen "fast süchtig nach Videospielen" sein. Wegen des Verstoßes gegen seine Auflagen wurde er nun zu einer achtmonatigen Haftstrafe verurteilt – er muss zudem an einem 90-tägigen Programm für Sexualstraftäter teilnehmen.

    Minderung geltend gemacht

    Der zuständige Richter sprach in dem Zusammenhang von "purer Dummheit". Die Haftstrafe ist ihm zufolge trotzdem sehr milde ausgefallen. "Es kann sein, dass der Angeklagte dachte, dass diese Darstellungen nicht so schlimm sind wie die Bilder, für die er 2011 verurteilt wurde. Ich muss in diesem Fall auch eine Minderung in Betracht ziehen, weil die Aufnahmen animiert sind und kein Kind zu Schaden gekommen ist", urteilte der Jurist. (red, 8.10.2018)

    • Mit einer modifizierten "Skyrim"-Version erstellte ein Brite Kinderpornos und muss deswegen für acht Monate ins Gefängnis.
      foto: nexus mods

      Mit einer modifizierten "Skyrim"-Version erstellte ein Brite Kinderpornos und muss deswegen für acht Monate ins Gefängnis.

    Share if you care.