Kärntner stach auf Ex-Freundin ein: 36-Jährige im Spital gestorben

8. Oktober 2018, 20:06
329 Postings

Die Tat ereignete sich im Gemeindegebiet von Liebenfels

Liebenfels/Villach – Die 36-jährige Frau, die am Sonntagabend in Liebenfels in Kärnten von ihrem Ex-Freund in ihrer Wohnung niedergestochen wurde, ist am frühen Montagabend im Klinikum Klagenfurt ihren Verletzungen erlegen. Das gab der Leiter des Landeskriminalamts, Gottlieb Türk, bekannt.

Die Frau war in der Nacht notoperiert worden, laut einer Meldung des ORF Kärnten führten die Ärzte am Montag eine neuerliche Operation durch. Die Verletzungen erwiesen sich jedoch als zu schwer, die Frau konnte nicht mehr gerettet werden. Der mutmaßliche Täter wurde in der Nacht auf Montag in seiner Wohnung festgenommen.

Zu dem Angriff war es am Sonntag gegen 18.30 Uhr in der Wohnung der Frau gekommen. "Im Zuge eines Streits hat die 36-Jährige die Polizei gerufen. Schon während des Telefonats dürfte es zu dem Angriff gekommen sein, denn das Gespräch wurde plötzlich unterbrochen", sagte Türk. Eine Polizeistreife traf wenige Minuten nach dem Notruf am Tatort ein, wo die Polizisten die schwerst verletzte Frau fanden. Sie hatte mehrere Stich- und Schnittverletzungen erlitten.

Der 33-Jährige war noch vor Eintreffen der Polizei geflüchtet, weshalb eine Fahndung eingeleitet wurde. Gegen Mitternacht wurde er in seiner Wohnung festgenommen. (APA, 8.10.2018)

Der Artikel wurde aktualisiert.

Share if you care.