Wattens schlägt Young Violets, Ried biegt Wacker II

    5. Oktober 2018, 21:23
    6 Postings

    Vorwärts von Austria Lustenau paniert, Wiener Neustadt gewinnt in Amstetten, FAC in Horn erfolgreich

    Wien – Die WSG Wattens hat am Freitag in der 10. Runde vorübergehend die Tabellenführung in der 2. Liga übernommen. Die Tiroler setzten sich bei den Young Violets der Wiener Austria mit 2:1 durch und zogen nach Punkten mit dem bisherigen Spitzenreiter Blau-Weiß Linz gleich. Die Linzer sind erst am Sonntag (10.30 Uhr) im Lokalderby bei den FC Juniors OÖ im Einsatz.

    Einen Zähler hinter dem Spitzenduo liegt nach einem 1:0 gegen Wacker Innsbruck II die SV Ried. Austria Lustenau gelang nach zuletzt drei Liganiederlagen in Serie mit einem klaren 5:1 bei Schlusslicht Vorwärts Steyr die Trendwende – ebenso Wiener Neustadt mit einem 3:2-Erfolg in Amstetten. Kapfenberg bezwang Austria Klagenfurt nach Rückstand 3:1. Lafnitz siegte bei Liefering 2:1, der Floridsdorfer AC in Horn mit 3:1.

    Dritter Ried-Sieg in Serie

    Die Rieder vermochten gegen Wacker II nicht zu glänzen, fuhren aber den dritten Pflichtspielsieg in Serie ein. Das Goldtor für den Aufstiegsaspiranten erzielte Dario Pecirep nach einem Abpraller (19.) – sein bereits siebenter Saisontreffer. Auch Wattens hatte in Wien zu kämpfen, siegte aber nach Toren von Lukas Katnik (29.) und Michael Svoboda (64.). Einzige Liganiederlage der Tiroler ist weiterhin das 1:2 in der zweiten Runde in Ried.

    Wiener Neustadt hatte aus den vergangenen drei Ligaspielen nur einen Punkt geholt. Auch in Amstetten lagen die Neustädter zweimal zurück, drehten aber die Partie. Die Entscheidung brachte ein Heber von Nico Gorzel nach Zuspiel von Neuerwerbung Manuel Seidl (71.). Während sich Wiener Neustadt in die obere Tabellenhälfte zurückkämpfte, rutschte Amstetten mit der dritten Niederlage in den jüngsten vier Runden auf Rang elf ab.

    Doppelpacks von Djuric und Ronivaldo in Steyr

    Lustenau setzte sich in Steyr nicht zuletzt dank Doppelpacks von Sandro Djuric (13., 63.) und Ronivaldo (30., 49.) souverän durch. Letzterer schloss mit mittlerweile acht Ligatoren in der Schützenliste zum führenden Alan Carius von Blau-Weiß Linz auf. Steyr ist weiter ohne Heimsieg und liegt mit fünf Zählern und einem Torverhältnis von 6:23 am Tabellenende. Allerdings gab es auch für den Vorletzten Horn gegen den FAC nichts zu holen. Die Waldviertler, denen lediglich der zwischenzeitliche Ausgleich gelang, liegen weiter zwei Zähler vor dem Schlusslicht.

    Erster Verfolger der drei Topteams ist der Kapfenberger SV, der zur Pause gegen Austria Klagenfurt noch im Hintertreffen war. Spätere Tore von Thomas Sabitzer (77.), Marco Gantschnig (87.) und Paul Mensah (89.) sorgten aber für die Wende. Lafnitz setzte sich in Grödig gegen Liefering dank eines Doppelpacks von Josip Krznaric (48., 74.) durch und ist mittlerweile sieben Pflichtspiele ungeschlagen. (APA, 5.10.2018)

    Ergebnisse 2. Liga – 10. Runde:

    Freitag

    SV Ried – Wacker Innsbruck II 1:0 (1:0)
    Tor: Pecirep (19.)

    Kapfenberger SV – Austria Klagenfurt 3:1 (0:1)
    Tore: Th. Sabitzer (77.), Gantschnig (87.), Mensah (89.) bzw. Kennedy (32.)

    FC Liefering – SV Lafnitz 1:2 (0:0)
    Tore: Diakite (86.) bzw. Krznaric (48., 74.)

    SKU Amstetten – SC Wr. Neustadt 2:3 (1:1)
    Tore: Peham (1.), Holzer (51.) bzw. Stefel (16.), Cheukoua (60.), Gorzel (71.)

    Young Violets Austria Wien – WSG Wattens 1:2 (0:1)
    Tore: Cancola (55./Elfer) bzw. Katnik (29.), Svoboda (64.)

    Vorwärts Steyr – Austria Lustenau 1:5 (1:2)
    Tore: Gasperlmair (32.) bzw. Djuric (13., 63.), Ronivaldo (30., 49.), Rocyan (83.). Rot: Pasic (Steyr/61.)

    SV Horn – FAC Wien 1:3 (1:1)
    Tore: Paukner (39.) bzw. Tüccar (29.), Todoroski (67.), Markoutz (75.)

    Share if you care.