Datennutzung steigt weiter kräftig an

    5. Oktober 2018, 18:17
    7 Postings

    Im 1. Quartal 2018 rund 346.200 Terabyte mobiles Datenvolumen genutzt

    Youtube, Netflix und andere Videoangebote lassen den Datenverbrauch in Österreich weiterhin kräftig ansteigen. Laut den aktuellsten Zahlen der Telekombehörde RTR wurden im 1. Quartal 2018 rund 346.200 Terabyte mobiles Datenvolumen und rund 792.400 festes Datenvolumen genutzt. Das entspricht Steigerungsraten von 11,5 Prozent bzw. 11,6 Prozent.

    166 Minuten

    Berechnet man das durchschnittlich pro Anschluss und Monat verbrauchte Datenvolumen, so wurden im 1. Quartal 2018 rund 109 GB pro festem Breitbandanschluss genutzt. Mit mobilen (reinen) Datentarifen wurden 53 GB an Daten verbraucht. Das sind um 12,8 Prozent mehr als zuletzt. Rund 5 GB mobiles Datenvolumen pro Anschluss und Monat entfielen auf andere Mobilfunktarife, rund 10,3 Prozent mehr als im 4. Quartal 2017.

    Aus den Zahlen der RTR geht auch hervor, dass im Durchschnitt pro Monat rund 166 Minuten mobil telefoniert wird und 18 SMS versendet werden. (sum, 5.10. 2018)

    Link

    RTR

    • Videoangebote wie Netflix sorgen für höheren Datenverbrauch.
      foto: apa

      Videoangebote wie Netflix sorgen für höheren Datenverbrauch.

    Share if you care.