Auf Objektsuche: Commerz Real will in Österreich zukaufen

    8. Oktober 2018, 08:41
    2 Postings

    Neben dem Bau des DC Tower 2 hält der deutsche Fondsriese Ausschau nach passenden Bestandsimmobilien

    Die deutsche Commerz Real hat bisher 150 Millionen Euro in Österreich investiert, man hält derzeit vier Immobilien im hauseigenen Immobilienfonds hausInvest. Weitere 150 Millionen Euro werden geplantermaßen in die Errichtung des DC Tower 2 in der Wiener Donau-City fließen.

    Darüber hinaus ist Österreich für die Commerz Real weiterhin interessant, sagt Henning Koch, Global Head of Transactions, im Gespräch mit dem STANDARD. Nicht nur für den insgesamt schon 14 Milliarden Euro schweren Fonds hausInvest werden Objekte gesucht – der Ankauf eines österreichischen Shoppingcenters steht kurz vor dem Abschluss -, sondern auch für den Fonds "Smart Living Europe", der in Studentenwohnhäuser investiert. Der Fonds wurde heuer gestartet, angestrebt wird ein "diversifiziertes Portfolio aus zehn bis 15 Wohnanlagen in europäischen Universitätsstädten" mit einem Gesamtvolumen von etwa 500 Millionen Euro.

    "Bestand einkaufen"

    Enger österreichischer Partner der Commerz Real ist die S+B Gruppe, die gerade zwei große Wiener Studentenwohnprojekte verfolgt. Das schon in Bau befindliche Haus an der Nordbahnstraße wurde bereits an die niederländische The Student Hotel verkauft, das Projekt DC Tower 3 – unmittelbar neben dem DC Tower 2 und ebenfalls als Studentenheim geplant – wäre noch zu haben. Koch winkt hier aber ab: Man will für den Smart Living Fund Europe zunächst "nur Bestand einkaufen", nicht selbst entwickeln und auch keine Projekte erwerben, erklärt der Commerz-Real-Manager.

    Zumindest derzeit hat man den DC Tower 3 also nicht im Auge. Wien mit seinen 200.000 Studierenden wäre aber natürlich "als Beimischung für den Fonds sehr interessant", räumt er ein. Auch ein Zinshaus-Portfolio würde man in Wien gerne kaufen, allerdings am liebsten gleich "einen ganzen Block mit sieben bis zehn Häusern".

    DC Tower: Abstimmung mit Perrault

    Den DC Tower 2, der wie der kürzlich von Commerz Real erworbene Omniturm in Frankfurt ein gemischt genutzter Turm mit Büros und Wohnungen werden soll, will man im Frühjahr zu bauen beginnen. Derzeit ist man noch in Abstimmungsgesprächen mit dem Büro des Architekten Dominique Perrault (der DC 1 und 2 bekanntlich als Zwillingstürme kreierte). Die Wohneinheiten sollen nämlich auch Freiflächen bekommen; auf die Lösung darf man gespannt sein. (mapu, 8.10.2018)

    • Die Türme rechts und links stehen schon, die beiden in der Mitte noch nicht. Die Commerz Real errichtet den etwas höheren DC tower 2, die S+B Gruppe den DC Tower 3.
      visualisierung: s+b gruppe

      Die Türme rechts und links stehen schon, die beiden in der Mitte noch nicht. Die Commerz Real errichtet den etwas höheren DC tower 2, die S+B Gruppe den DC Tower 3.

    Share if you care.