Spotify will künftig Verbreitung von Podcasts erleichtern

    5. Oktober 2018, 10:05
    1 Posting

    Das Unternehmen bietet Produzenten nun an, ihre Shows mittels RSS-Feed auf Spotify anzubieten

    Spotify möchte mehr Podcasts anbieten. Dafür testet das Unternehmen aktuell die Beta-Version einer neuen Plattform: "Spotify for Podcasters. Sie erlaubt Produzente, ihre Inhalte bei dem Dienst anzubieten, ohne sie hochladen zu müssen. Stattdessen können sie diese mittels eines RSS-Feeds zur Verfügung stellen.

    Genaue Zuhörerinformationen

    Spotify wirbt damit, dass die Podcasts dadurch einer Zuhörerschaft von 180 Millionen Personen zur Verfügung gestellt werden. Produzenten sollen dann auch erfahren, wieviele Personen ihren Podcast angehört haben und genauere demografische Daten einsehen. Die Verbreitung von Podcasts über RSS bieten etwa Google und Apple schon länger an.

    Wann das neue Angebot die Beta-Phase verlässt und einem breiten Publikum zur Verfügung gestellt wird, ist noch unklar. Die Tests erfolgen jedenfalls offenbar im angloamerikanischen Raum, was wohl auch damit zu tun haben könnte, dass Podcasts in den USA enorm weit verbreitet sind. (red, 5.10.2018)

    • Artikelbild
      foto: ap/semansky
    Share if you care.