Wikipedia verbannt "Breitbart" und "Infowars" aus den Quellenhinweisen

    4. Oktober 2018, 11:58
    16 Postings

    Die beiden rechten Nachrichtenseiten gelten nicht mehr als Quelle

    San Francisco – Die rechte Nachrichtenwebsiten "Breitbart" und "Infowars" dürfen bei Wikipedia nicht mehr als Quelle für Fakten verwendet werden. Dafür haben sich Autoren der englischsprachigen Wikipedia in einer öffentlichen Abstimmung entschieden. Breitbart sollte "wegen seiner Unzuverlässigkeit niemals als Referenz für Fakten genutzt werden" lautete der Konsens.

    Laut dem User, der die Abstimmung initiierte sollen über 2.500 Links von Wikipedia zu "Breitbart" gehen, die meisten würden von den Quellenhinweisen auf die Seite verweisen. "Ich bin der Meinung, dass wir nicht zu Breitbart verlinken sollten, außer es handelt sich um unstrittige Fakten über Breitbart selbst", schrieb der Autor.

    Auch Infowars verboten

    Die Wikipedia-User einigten sich außerdem darauf, dass die von dem rechten Radiomoderator Alex Jones betriebene Seite "Infowars" Verschwörungstheorien und Fake News verbreiten würde und deshalb als Referenz generell verboten sein sollte.

    Eine ähnliche Abstimmung fand auch zu der linken Seite "Occupy Democrats" statt. Da es sich aber um eine politische Vereinigung und nicht um eine Nachrichtenwebsite handle, könne sie ohnehin nicht auf Wikipedia zitiert werden. (red, 4.10.2018)

    • Artikelbild
      foto: imago
    Share if you care.