Kein Platz für Götze: Dortmund vom Dauerthema genervt

    3. Oktober 2018, 11:11
    172 Postings

    Borussia Dortmund rockt mit jungen Spielern die deutsche Bundesliga. Für Mario Götze ist da momentan kein Platz

    Dortmund – Marco Reus war genervt. Borussia Dortmund hatte nach einer mitreißenden zweiten Halbzeit bei Bayer Leverkusen gerade die Tabellenspitze in der deutschen Bundesliga erobert, da musste er wieder Fragen zu Mario Götze beantworten. "Wir sollten aufhören, jeden Tag über Mario zu sprechen. Das tut ihm nicht gut, das tut uns nicht gut", sagte der BVB-Kapitän bei Sky.

    Liebend gerne würde man das leidige Dauerthema beim achtmaligen deutschen Meister ausblenden. Liebend gerne würde man nur über die jungen Wilden wie Christian Pulisic (20), Jadon Sancho (18), Jacob Bruun Larsen (20) oder Achraf Hakimi (19) sprechen. Doch Götze ist eben Götze. Er hat Deutschland vor vier Jahren zum WM-Titel geschossen. Sein Name wird immer in einem Atemzug mit Helmut Rahn (1954), Gerd Müller (1974) und Andreas Brehme (1990) genannt werden.

    Entscheidend

    Zudem hatten Götze und die Verantwortlichen im Sommer von einer "entscheidenden Saison" gesprochen. Die erste Zwischenbilanz vor dem Champions-League-Duell gegen AS Monaco am Mittwochabend fiel für den 26-Jährigen ernüchternd aus. Null Einsatzminuten in der Bundesliga, dazu zwei schwache Auftritte im DFB-Pokal in Fürth (64 Minuten) und in der Königsklasse in Brügge (62 Minuten).

    "Ich schaffe es nicht, das auszublenden", gab Götze zuletzt im "Kicker zu. Es ist nicht mehr viel von den Fähigkeiten zu sehen, die ihn vor seinem Wechsel zum FC Bayern 2013 beim BVB auszeichneten. Keine Tempodribblings, kein Spielwitz, keine Selbstvertrauen – Götzes Unbekümmertheit ist nach schwierigen Jahren mit Verletzungen und Erkrankungen verloren gegangen.

    Achterbahn

    Der neue Trainer Lucien Favre sollte sie zurückbringen. Götze startete hochmotiviert in die Sommervorbereitung. Er sagte sogar seine für Mitte Juli geplante Hochzeitsfeier mit Ehefrau Ann-Kathrin Brömmel auf Mallorca ab, damit er die komplette USA-Reise des Klubs mitmachen konnte.

    "Am Ende glaube ich, dass Favre jetzt versuchen wird, ihm massiv zu helfen. Und den Rest muss Mario machen. Ich glaube, dass Mario ein kluger Junge ist. Er weiß genau, um was es geht", hatte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vor dem Saisonstart erklärt. Doch die Hoffnung erfüllte sich (noch) nicht. Inzwischen dominieren die Zweifel, ob Götze noch einmal zu seiner alten Stärke findet.

    Seit seiner Rückkehr im Sommer 2016 kam der einst Hochtalentierte in 50 Pflichtspielen auf lediglich vier Tore und neun Vorlagen. "Es ist für ihn natürlich keine einfache Situation. Es hilft ihm am meisten, wenn wir das Thema nicht ständig aufmachen", sagte Sportdirektor Michael Zorc. Doch solange Götze zum Bankdrücker verkommt oder überhaupt nicht im Kader steht, wird er ein Thema bleiben.

    Sein Vertrag in Dortmund läuft noch bis 2020. Ein vorzeitiger Wechsel scheint derzeit nicht ausgeschlossen. Doch abgeschrieben haben sie Götze in Dortmund noch nicht. "Ich bin sehr sicher, dass Mario zurückkommen wird. Wir glauben an ihn", sagte Reus. Das klang schon nicht mehr genervt. (sid, 3.10.2018)

    • Es lief schon einmal besser für Mario Götze.
      foto: imago/kirchner-media

      Es lief schon einmal besser für Mario Götze.

    Share if you care.