Luxusangebot im ersten Bezirk wächst weiter

    5. Oktober 2018, 10:30
    24 Postings

    In der Werdertorgasse wird seit kurzem an zwei neuen Projekten gebaut

    Im ersten Bezirk Wiens wird derzeit an so vielen Luxuswohnungen gebaut wie lange nicht. Und das Angebot wächst weiter: Seit einer Woche steht an der Adresse Werdertorgasse 5-7 ein Kran. Die Sirius-Gruppe entwickelt hier insgesamt 43 Wohnungen.

    Früher gehörte das 1869 erbaute Eckhaus der Erste Bank. Von der Nutzung als Bürohaus zeugen noch blaue Teppichböden, abgehängte Decken, Kunststofffenster und die Kantine im Erdgeschoß.

    Nach der Fertigstellung Mitte 2020 sollen im Erdgeschoß aber die Bewohner des Hauses ihre Bahnen ziehen können: Geplant sind hier ein Swimmingpool, ein Kinderbecken und ein Fitnessbereich. Das sei in Wien einzigartig, ist Petra Teufelsdorfer vom mit der Exklusivvermarktung betrauten Maklerbüro Piment überzeugt.

    Auch durch Ausstattung, Lage und Gesamteindruck des Hauses unterscheide man sich von der großen Konkurrenz. "Wir versuchen, das alte Flair wieder zum Leben zu erwecken", erklärt der Architekt Alexander Fialik bei einer Führung durch das Haus.

    Kleine Wohnungen begehrt

    Der Vermarktungsstart für die Wohnungen ist dieses Wochenende. Neun sind laut Maklerbüro schon reserviert. Die Interessenten kämen bisher aus Österreich, oftmals werde eine Wohnung fürs Wochenende in Wien gekauft. Begehrt seien die kleineren Wohnungen zwischen 45 und 68 Quadratmetern, so Teufelsdorfer.

    Die Wohnungspreise beginnen bei 7000 Euro, im Regelgeschoß liegen die Quadratmeterpreise bei 18.000 Euro, "und im Dach sind wir noch einmal darüber", so Teufelsdorfer. Wem der Pool im Erdgeschoß nicht reicht: Auf der Dachterrasse mit 360-Grad-Panorama kann theoretisch auch ein Pool errichtet werden.

    Minimal günstiger werden die Wohnungen in der Werdertorgasse 6 schräg gegenüber sein. Hier revitalisiert der gleiche Entwickler ein weiteres Haus, in dem einst Stefan Zweig in die Schule ging. Später befand sich hier die Friedhofsverwaltung. Ab sofort entstehen im "Werder Six" 50 Wohnungen. Die Zielgruppe für dieses Projekt sei jünger, so Teufelsdorfer. Ein von der Straße abgewandter Teil wird abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. (zof, 6.10.2018)

    • Das Dachgeschoß soll beim Projekt WerderTor ausgebaut werden.
      visualisierung: zoom vp / sirius

      Das Dachgeschoß soll beim Projekt WerderTor ausgebaut werden.

    • Die Fertigstellung ist für Mitte 2020 geplant.
      visualisierung: zoom vp / sirius

      Die Fertigstellung ist für Mitte 2020 geplant.

    Share if you care.