Influencer-Fail: EA und Adidas rufen Fußballer zu Schleichwerbung für "Fifa 19" auf

    2. Oktober 2018, 14:19
    10 Postings

    VfB-Kicker erhielt Kopie vorab und sollte im Gegenzug Werbung für Game machen

    Fußballer, die bei Adidas unter Vertrag stehen, wurden von EA und dem Sporthersteller dazu aufgefordert, Schleichwerbung für Fifa 19 in den sozialen Netzwerken zu machen. Dies beweist ein Schreiben, das durch eine Instagram-Story von Borna Sosa unabsichtlich veröffentlicht wurde.

    Der Beweis für das Schreiben.

    Vorab Kopie erhalten

    Der kroatische Spieler, der aktuell beim VfB Stuttgart unter Vertrag steht, erhielt vorab eine Kopie des Games. In dem zugehörigen Brief wird dem Kicker gesagt, dass er als Adidas-Spieler vorab ein Exemplar der Fußballsimulation erhielt.

    Foto für soziale Netzwerke

    Dafür wurde der Fußballer darum gebeten, ein Foto von sich beim Spielen in den sozialen Netzwerken zu verbreiten – allerdings ohne Erwähnung davon, dass er das Game geschenkt bekommen hat. Unterschrieben ist das Schreiben von einem EA- und Adidas-Mitarbeiter.

    Werbung muss gekennzeichnet werden

    Dass der Spieler den Aufruf zur Schleichwerbung unabsichtlich veröffentlicht hatte, dürfte mit seinen mangelnden Deutschkenntnissen zusammenhängen. Eigentlich müssen Influencer nämlich öffentlich machen, wenn sie ein Produkt kostenlos erhalten haben und in weiterer Folge Werbung davon machen.

    ea sports fifa

    Influencerin vor Gericht

    Im Juli stand Instagram-Promi Cathy Hummels wegen verbotener Werbung bereits vor Gericht. Sie hatte auf der Foto-Plattform Produkte beworben und diese nicht als Reklame bezeichnet. Gegen die Influencerin wurde in weiterer Folge eine einstweilige Verfügung erwirkt. Auch hier wurden dem Promi Produkte geschenkt, damit sie Werbung für diese macht. (red, 02.10.2018)

    • Fußballer, die bei Adidas unter Vertrag stehen, erhielten offenbar vorab eine Kopie von Fifa 19. Dafür sollten sie aber ein Foto in den sozialen Netzwerken veröffentlichen.
      foto: ea

      Fußballer, die bei Adidas unter Vertrag stehen, erhielten offenbar vorab eine Kopie von Fifa 19. Dafür sollten sie aber ein Foto in den sozialen Netzwerken veröffentlichen.

    Share if you care.