Bis zu 940 Mbit/s: Erstes 5G-Netzwerk der Welt gestartet

    2. Oktober 2018, 12:26
    30 Postings

    In vier US-Städten können Verizon-Kunden ab 50 Dollar monatlich den neuen Standard nutzen

    Der neue Mobilfunkstandard 5G ist seit kurzem erstmals für Endkunden verfügbar. Der US-Netzbetreiber Verizon hat das Netzwerk in vier Städten erstmals in Betrieb genommen. Der erste Kunde des "5G Home"-Angebots heißt Clayton Harris und kommt aus Houston, berichtet Techradar.

    Neben Teilen der texanischen Metropole werden auch Los Angeles, Sacramento und Indianapolis partiell abgedeckt. Die Standortwahl begründet man mit günstigen Regulierungen vor Ort und Unterstützung durch die lokale Politik.

    Fast ein Gigabit möglich

    Nutzer können bei diesem ersten Rollout mit Geschwindigkeiten von "bis zu 940 Mbit/s" surfen, als "typische" Geschwindigkeit gibt man 300 Mbit/s an. Die ersten drei Monate steht der Dienst kostenlos zur Verfügung. Für die restliche Laufzeit sind monatlich 70 Dollar zu entrichten. Wer bereits einen Handyvertrag um 30 Dollar monatlich abgeschlossen hat, zahlt eine niedrigere Grundgebühr von 50 Dollar.

    foto: verizon
    So sieht der "5G Home"-WLAN-Router von Verizon aus.

    Weiters können Kunden zwischen einer kostenlosen Apple TV-Set-top-Box oder einem Chromecast Ultra wählen. Der Empfang läuft über einen eigenen, 5G-kompatiblen Router. Neue Hardware wird innerhalb des ersten Jahres kostenlos zur Verfügung gestellt.

    Warten auf 2019

    In den meisten Ländern muss man auf den kommerziellen Start von 5G zumindest bis 2019 warten. So auch in Österreich. Die erste von zwei geplanten Frequenzauktionen war ursprünglich noch für 2018 vorgesehen, soll nun aber im Februar stattfinden. Die zuständige Telekombehörde RTR erklärte, dass die Auktionsmodalitäten darauf abzielen, dass die Bieter sie möglichst schnell zum Einsatz bringen können sollen. (gpi, 02.10.2018)

    • Das Netzwerk ist in Teilen von Los Angeles, Sacramento, Indianapolis und Houston verfügbar.
      foto: ap

      Das Netzwerk ist in Teilen von Los Angeles, Sacramento, Indianapolis und Houston verfügbar.

    Share if you care.