Harvard-Professorin Gopinath wird neue Chefökonomin des IWF

    2. Oktober 2018, 09:53
    3 Postings

    Die 46-Jährige folgt auf Maurice Obstfeld

    Washington – Die Wirtschaftswissenschafterin Gita Gopinath wird Chefökonomin des Internationalen Währungsfonds (IWF). Sie folgt auf Maurice Obstfeld, der Ende des Jahres in Pension geht.

    Die 46-jährige Gopinath gehöre "zu den herausragenden Ökonomen der Welt, mit einwandfreien akademischen Qualifikationen, einer nachgewiesenen Erfolgsbilanz intellektueller Führung und umfangreicher internationaler Erfahrung", sagte IWF-Chefin Christine Lagarde. Gopinath wurde in Indien geboren und wuchs dort auf, ist aber US-Bürgerin.

    Gopinath promovierte 2001 an der Universität Princeton in Wirtschaftswissenschaften und wurde 2010 Professorin in Harvard. Sie gilt als Expertin für internationale Finanz- und Handelspolitik, Schwellenländer, Finanzkrisen und Geldpolitik. (APA, Reuters, 2.10.2018)

    • Gita Gopinath im November 2014.
      foto: reuters/charles platiau

      Gita Gopinath im November 2014.

    Share if you care.