Neues Surface Pro: Microsoft verzichtet offenbar weiter auf USB-C

1. Oktober 2018, 10:02
22 Postings

Nächste Version dürfte keine grundlegenden Umbauten bringen – Neuer Surface Laptop ebenfalls weitgehend unverändert

Für Dienstag hat Microsoft einen Presseevent angekündigt. Was es dabei zu sehen gibt, will man zwar noch nicht verraten, ein sonderliches Geheimnis verbirgt sich dahinter aber ohnehin nicht: Das Unternehmen wird die neueste Generation seiner Surface-Linie vorstellen. Wer hier auf größerer Änderungen hofft, dürfte aber enttäuscht werden, wie Winfuture berichtet.

Spec Bump

Sowohl das neue Surface Pro als auch das anvisierte Update für den Surface Laptop dürften keine substantiellen Neuerungen mit sich bringen. Laut den vorliegenden Informationen soll es lediglich eine Aktualisierung der Prozessorausstattung geben, der grundlegende Aufbau bleibt hingegen unverändert.

Das bedeutet auch, dass Microsoft weiter auf USB-C oder Thunderbolt-Ports verzichtet. Ein Punkt für den die Geräte in der Vergangenheit immer wieder kritisiert wurden. Die Entscheidung ist auch deswegen überraschend, weil Microsoft bei anderen Surface-Geräten mittlerweile sehr wohl den Wechsel auf USB-C vollzogen hat. Sowohl das Surface Book 2 als auch das Surface Go weisen einen solchen Anschluss auf.

Details

Zumindest werden die Innereien aber etwas aufgewertet: So soll das Basismodell des Surface Laptop 2 mit einem Intel Core i5 Quadcore-Prozessor (8250U, bis zu 3,6 GHz), 8 GB RAM und 128 GB lokalem Speicherplatz (NVMe SSD) ausgestattet sein. Zudem soll es für beide Geräte eine neue Farbvariante geben: Schwarz. Am Preis dürfte sich wenig ändern, das neue Surface Pro soll wieder bei 899 Euro beginnen. (apo, 1.10.2018)

  • Das neue Surface Pro der sechsten Generation soll exakt so aussehen wie sein Vorgänger.
    grafik: winfuture

    Das neue Surface Pro der sechsten Generation soll exakt so aussehen wie sein Vorgänger.

Share if you care.