Caps ringen VSV nieder, erster Ligasieg für Salzburg

30. September 2018, 19:53
24 Postings

Der bisherige Tabellenletzte schoss Fehervar beinahe zweistellig vom Eis – Siege für Black Wings, KAC und 99ers

Wien – Die Vienna Capitals haben ihre Tabellenführung in der Erste Bank Eishockey Liga in der sechsten Runde ausgebaut. Die Wiener gewannen am Sonntag ihr Heimspiel gegen den VSV mit 4:3. Neuer Zweiter ist der KAC, der Dornbirn auswärts 3:0 besiegte. Salzburg feierte mit dem 9:0 gegen Fehervar einen eindrucksvollen ersten Saisonsieg. Graz setzte sich in Zagreb 4:2 durch. Linz rang Znojmo ein Heim-3:1 ab.

Die Capitals gerieten gegen den VSV durch Trivino (6.) und Kromp (7./PP) 0:2 in Rückstand, drehten dann aber auf. Zunächst verkürzte Rotter (10./PP), im zweiten Drittel stellten Schneider (25.) und De Sousa (32.) für die in dieser Phase überlegenen Wiener auf 3:2.

foto: apa/georg hochmuth
De Sousa mit dem 3:2 für die Caps.

Im Schlussabschnitt sorgte Schneider (47.) mit seinem zweiten Tor für die Vorentscheidung. Aufgrund des 3:4 durch Sharp (60.) wurde es für die Wiener noch einmal brenzlig, der Ausgleich gelang Villach jedoch nicht mehr.

Caps vier Punkte vor dem KAC

Die Caps führen jetzt vier Punkte vor dem KAC, weil Dornbirn gegen die Klagenfurter die zweite Niederlage in Serie kassierte. Das 1:0 durch Bischofberger (18.) sollte bis zur Schlussphase der einzige Treffer in Vorarlberg bleiben. Ein Doppelschlag von Witting (54.) und Petersen (55.) sorgte erst spät für klare Verhältnisse zugunsten der Gäste aus Kärnten.

Salzburg schoss sich beim bisher höchsten Sieg in der Ligasaison den Frust von der Seele. Erfolgreichster Torschütze mit drei der neun Treffer, die allesamt bei fünf gegen fünf fielen, war Heinrich. Durch den Kantersieg verbesserten sich die Bullen vom letzten auf den neunten Tabellenrang.

Die Graz 99ers wendeten in Zagreb das Blatt nach Rückstand durch Tore von Loney (16.), Garbowksy (26.), und Hamilton (47.). Den Gastgebern gelang nur noch der Anschlusstreffer, ehe Caito in der Schlussminute mit einem Empty-Net-Tor auf 4:2 stellte.

Zweiter Saisonsieg für Linzer

Die bisher enttäuschenden Black Wings Linz kamen gegen Znojmo mit Mühe zum zweiten Saisonsieg. Nach einem frühen Rückstand waren es Tore von Kearns (14./PP) und zweimal Locke (51., 59.), die die Linzer am VSV vorbei auf Platz sieben und Znojmo auf den letzten Tabellenrang beförderten.

Abgeschlossen wird die sechste Runde am Dienstag mit dem Duell von Innsbruck gegen Meister Bozen. (APA, 30.9.2018)

Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) vom Sonntag – 6. Runde:

Red Bull Salzburg – Fehervar AV19 9:0 (3:0,4:0,2:0). Salzburg, 2.078, Tore: Regner (9.), Heinrich (12., 22., 59.), Gazley (15.), Wappis (27.), Van de Velde (30.). Raffl (40.), Rauchenwald (59.). Strafminuten: 8 bzw. 12

Vienna Capitals – Panaceo VSV 4:3 (1:2,2:0,1:1). Wien, 3.700, Tore: Rotter (10./PP), Schneider (25., 47.), De Sousa (32.) bzw. Trivino (6.), Kromp (7./PP), Sharp (60.). Strafminuten: 16 bzw. 22

Dornbirner EC – KAC 0:3 (0:1,0:0,0:2). Dornbirn, 3.074, Tore: Bischofberger (18.), Witting (54.), Petersen (55.). Strafminuten: 6 bzw. 2.

KHL Medvescak Zagreb – Moser Medical Graz 99ers 2:4 (1:1,0:1,1:2). Zagreb, 1.642, Tore: Sauve (8.), Armstrong (54./PP) bzw. Loney (16.), Garbowsky (26.), Hamilton (47.), Caito (60./EN). Strafminuten: 4 bzw. 8.

Liwest Black Wings Linz – HC Znojmo 3:1 (1:1,0:0,2:0). Linz, 4.350, Tore: Kearns (14./PP), Locke (51., 59.) bzw. Luciani (2.). Strafminuten: 12 bzw. 8.

Share if you care.