derStandard.at

Darstellung: Relevanz Chrononologie
derStandard.at

Irak

Irakische Kurden wählten neues Parlament

Die autonome Region ist ein Jahr nach dem Unabhängigkeitsreferendum in der Krise

Foto: APA/AFP/Hamed

Erbil – Ein Jahr nach dem Fiasko infolge eines Unabhängigkeitsreferendums haben die Bürger in der autonomen Kurdenregion im Nordirak ein neues Parlament gewählt. Rund 3,1 Millionen Wähler waren am Sonntag aufgerufen, unter den Kandidaten von 29 politischen Bewegungen die 111 Abgeordneten zu bestimmen. Die Wahllokale schlossen am Abend, die Ergebnisse sollen am Mittwoch verkündet werden.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo

Umgesetzt gemäß der SAFE-DATA-Initiative der österreichischen Medienunternehmen für mehr Sicherheit von Nutzerdaten.