Nächster Job: Pius Strobl neuer Leiter des ORF-Facility-Managements

    28. September 2018, 11:13
    34 Postings

    Zusätzlich zu seinem Job als Gesamtleiter des Standortprojekts am Küniglberg

    Wien – Pius Strobl ist neuer "Facility Manager" des ORF. Er wird die Leitung der entsprechenden Hauptabteilung zusätzlich zu seinem Job als Gesamtleiter des Standortprojekts am Küniglberg übernehmen, teilte der öffentlich-rechtliche Sender am Freitag mit. ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz erwarte sich dadurch Synergien und verbesserte Ablaufstrukturen.

    Strobl übernahm 2015 als externer Berater die Bauherren-Vertretung für den neuen ORF-Standort, 2017 wurde er Gesamtleiter des Projekts. Diesen Sommer wurde er angestellt, befristet für die Projektdauer, hieß es damals aus dem ORF. Nun bleibt er dem ORF als Chef der Hauptabteilung Facility Management erhalten. Strobl hatte sich in der laufenden Ausschreibung beworben und vor wenigen Tagen an einem Hearing durch ORF-Führungskräfte teilgenommen, erklärte der ORF am Freitag. Wrabetz folge mit der Bestellung "dem dort erarbeiteten Besetzungsvorschlag".

    Strobl (Jahrgang 1956) ist dem ORF seit langen Jahren verbunden. Als Grünen-Politiker war der gelernte Polizist Mitglied im ORF-Kuratorium, später war er Mitglied im ORF-Stiftungsrat und in dieser Position 2006 maßgeblich an der Wahl von ORF-Chef Alexander Wrabetz beteiligt. Er wurde 2007 ORF-Kommunikations- und Marketingchef, verließ das Unternehmen aber 2011 nach Aufregung über Audio-Mitschnitte von Direktoren- und Journalistengesprächen am Rande einer Stiftungsrats-Sitzung. Dem ORF blieb Strobl danach weiterhin verbunden, so war er auch Eventmanager für den Song Contest 2015. (APA, 28.9.2018)

    Share if you care.