E-Scooter: Lime in Wien gestartet

    27. September 2018, 10:23
    110 Postings

    300 Scooter in der Innenstadt verfügbar, Belohnungsprogramm für das Aufladen soll bald folgen

    Nachdem die elektrischen Scooter der US-Firma Bird bereits seit einigen Tagen durch Wien rollen, ist nun auch dessen Konkurrent Lime gefolgt. Seit neun Uhr stehen rund 300 Roller des Modells Lime S in den innerstädtischen Bezirken zur Verfügung. Künftig werden sie ab sieben Uhr morgens verfügbar sein. Das Kontingent soll, so der Service gut ankommt, in den kommenden Wochen bereits aufgestockt werden.

    Das Preismodell ist ident zu Bird. Eine Fahrt kostet einen Grundpreis von einem Euro sowie 15 Cent pro Minute. Gefahren werden kann bis 21 Uhr innerhalb des Stadtgebiets, danach werden die Fahrgeräte von einem Team des Betreibers zwecks Aufladung und Wartung eingesammelt. Auch unter Tags sollen Mitarbeiter unterwegs sein, um beschädigte oder falsch abgestellte Roller mitzunehmen.

    der standard
    Testfahrt mit dem Lime-Scooter.

    E-Scooter zählen als Fahrräder

    In den folgenden Wochen soll auch das "Juicers"-Programm anlaufen, im Rahmen dessen Nutzer für das Einsammeln, Aufladen und Wiederaufstellen der Scooter Geld verdienen können.

    Die Scooter sind mit gummierten Acht-Zoll-Reifen ausgestattet und erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 24 km/h. Rechtlich gesehen werden sie wie Fahrräder behandelt. Gefahren werden kann somit auf Radwegen sowie vorgesehenen Straßenabschnitten. (gpi, 27.09.2018)

    Update, 11:00 Uhr: Die Scooter sind bereits heute in Wien gestartet. Ab Freitag werden die Roller täglich ab 7 Uhr zur Verfügung stehen. Der Artikel wurde entsprechend korrigiert.

    • Die Scooter werden täglich um sieben Uhr morgens aufgestellt.
      foto: derstandard.at/pichler

      Die Scooter werden täglich um sieben Uhr morgens aufgestellt.

    Share if you care.