Basmatireis vom VKI getestet: Nur jede zweite Probe schmeckte

26. September 2018, 10:31
35 Postings

Kritisiert wurden von den Testern Schadstoffe, Fremdreis und "muffiger Geschmack"

Wien – Basmati gilt als edle Reissorte und ist vergleichsweise teuer. Trotzdem schmeckte den Testern des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) nur rund jede zweite von 15 kontrollierten Proben. Kritisiert wurden im Magazin "Konsument" (Oktober-Ausgabe) vor allem Schadstoffe, Fremdreis und "muffiger" Geschmack.

Getestet wurde nach dem "Code of Practice on Basmati Rice", dieser wurde von Großbritannien, der früheren Kolonialmacht Indiens und Paktistans, entwickelt. Unter anderem muss der Reis in bestimmten Regionen Indiens oder Pakistans angebaut sein, um die Regeln zu erfüllen.

Vier sind sehr gut, drei Produkte fielen durch

Vier Produkte (Spar Natur Pur Bio-Basmati Reis, S-Budget Basmati Reis, Reyhani Basmati Bio Royal, Ja! Natürlich Taraori Basmatireis) wurden als "sehr gut" bewertet.

Die meisten Produkte entsprechen laut den Konsumentenschützern dem britischen Leitfaden, was die Herkunft betrifft. Einge Proben wurden wegen Schadstoffbelastung abgewertet. In zwei Proben wurden dem Bericht zufolge über die Grenzwerte hinausgehende Verunreinigungen mit den Pestiziden Thiamethoxam bzw. Triazophos festgestellt. In den meisten Erzeugnissen wurden aber keine oder nur geringe Mengen an Pflanzenschutzmitteln, Mineralölrückständen oder anderen Schadstoffen nachgewiesen. Neben den vier "sehr guten" gab es daher auch vier "gute" Noten, vier weitere Testergebnisse fielen allerdings "weniger zufriedenstellend" aus, drei Produkte überhaupt durch.

Reispflanzen speichern Arsen, deshalb sollte Reis vor dem Kochen gründlich abgespült werden. Auch über die Garmethode kann der Arsengehalt beeinflusst werden. Mit reichlich Wasser geht das natürliche, aber giftige Halbmetall teilweise ins Kochwasser über. Allerdings landen so auch viele Nährstoffe im Ausguss. Bei der Quellmethode bleiben Schad- und Nährstoffe im Reis drinnen. (APA, red, 26.9.2018)

Weiterlesen:

Rezept: Berberitzen-Safran-Huhn mit persischem Reis

Rezept: Brokkoli-Erdnuss-Curry

  • Basmati-Reis ist auch in der persischen Küche nicht wegzudenken.  Das Rezept für Berberitzen-Huhn mit Reis gibt es >> hier.
    foto: helga gartner

    Basmati-Reis ist auch in der persischen Küche nicht wegzudenken. Das Rezept für Berberitzen-Huhn mit Reis gibt es >> hier.

Share if you care.