Slapstick-Fußball: Verletzter Spieler verhindert eigenes Tor

Video24. September 2018, 13:01
55 Postings

In der Saudi-Professional-League ereignete sich am Wochenende eine kuriose Szene

Wien – Manche Geschichten schreibt nur der Fußball, manche kuriose Szenen auch. Zum Beispiel in der Saudi-Professional-League. Nach einer Flanke des Vereins Al-Faisaly herrschte im Strafraum von Gegner Ohod Club Chaos im wortwörtlichen Sinn.

Die einen bekamen den Ball nicht ins Tor, die anderen – allen voran Torhüter Zouheir Laaroubi – nicht aus der Gefahrenzone. Der krönende Abschluss folgte zum Schluss: Fahad Al Ansari brachte das Leder doch noch aufs Tor, aber ausgerechnet ein Teamkollege verhinderte den Einschlag: Ante Puljic hatte sich zuvor im Kampf um den Ball verletzt und blieb auf der Torlinie angeschlagen liegen.

Letztlich blieb die Slapstick-Einlage ohne Folgen: Al-Faisaly gewann 2:0 und liegt mit vier Punkten nach drei Spieltagen auf Rang acht, Ohod ist punktelos 14. (red, 24.9.2018)

mlon13 web. social. event.
  • 2017 verlor Al-Faisaly das Finale der Arab Club Championship. 2018 litt man für wenige Minuten auf andere Weise.
    foto: reuters/amr abdallah dalsh

    2017 verlor Al-Faisaly das Finale der Arab Club Championship. 2018 litt man für wenige Minuten auf andere Weise.

Share if you care.