Tschechiens Präsident Zeman empfing US-Rechtspopulisten Bannon

    24. September 2018, 12:44
    87 Postings

    Donald Trumps Ex-Berater stellte Ideen seiner Bewegung für die EU-Wahl im Mai 2019 vor

    Prag – Der tschechische Präsident Miloš Zeman hat am Wochenende den US-Rechtspopulisten Steve Bannon empfangen. Der deutsche AfD-Bundestagsabgeordnete Petr Bystron, der Bannon begleitete, bestätigte das am Montag im tschechischen Sender CRO. Bei dem Treffen auf Schloss Lany in Prag habe der Ex-Chefberater des US-Präsidenten Donald Trump seine Idee einer neuen Bewegung – "The Movement" – vorgestellt.

    Wahlkampftipps

    Es gehe um die Vermittlung von US-Wahlkampferfahrungen für die Europawahl im Mai 2019. Zeman und Bannon seien sich einig gewesen, dass Reformen in der EU notwendig seien, sagte Bystron dem Sender. Das neue Bündnis gilt als Sammelbecken für Rechtspopulisten.

    Ein Sprecher des Präsidenten veröffentlichte bei Twitter mehrere Fotos der Begegnung und teilte dazu mit, Bannon habe um das Treffen gebeten. Zeman rückt, obwohl einstmals Parteivorsitzender der tschechischen Sozialdemokraten, seit Jahren nach rechts. Der 73-Jährige warnt immer wieder vor Zuwanderung vor allem aus muslimischen Ländern. Im Jänner war Zeman mit 51,4 Prozent der Stimmen für eine zweite fünfjährige Amtszeit wiedergewählt worden. (APA, 24.9.2018)

    • Steve Bannon ist derzeit in Europa unterwegs, um rechte Parteien in ihrem EU-Wahlkampf für 2019 zu unterstützen.
      foto: reuters/alessandro bianch

      Steve Bannon ist derzeit in Europa unterwegs, um rechte Parteien in ihrem EU-Wahlkampf für 2019 zu unterstützen.

    Share if you care.