Marquez baut mit Sieg in Aragon WM-Führung aus

    23. September 2018, 15:46
    13 Postings

    Binder gewann Moto2-Lauf, Zweiter Bagnaia vergrößerte WM-Vorsprung

    Alcaniz – Marc Marquez hat am Sonntag beim Motorrad-WM-Lauf im spanischen Alcaniz einen Heimsieg gefeiert. Der 25-jährige Honda-Pilot setzte sich im Zweikampf um den Sieg beim Grand Prix von Aragon gegen den Italiener Andrea Dovizioso durch und baute seine WM-Führung weiter aus. Nach seinem sechsten Saisonsieg beträgt Marquez' Vorsprung bereits 72 Punkte auf Dovizioso.

    Der 14. Weltmeisterschaftslauf begann mit einem Paukenschlag: Bereits in Kurve eins stürzte der von der Pole Position aus gestartete Jorge Lorenzo und musste das Rennen vorzeitig beenden. An der Spitze des Feldes lagen fortan sein Ducati-Teamkollege Dovizioso und Marquez. Die beiden lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit mehreren Führungswechseln, in dem sich der Spanier noch vor der letzten Runde durchsetzte und seinen dritten Sieg in Serie beim GP von Aragon feierte. Dahinter platzierten sich die Suzuki des Italieners Andrea Iannone und des Spaniers Alex Rins. Valentino Rossi betrieb nach Startplatz 18 Schadensbegrenzung und fuhr auf Rang acht vor.

    Moto2

    Der einzige KTM-Pilot im Feld, Bradley Smith, erreichte Platz 13 und sammelte zumindest drei Punkte für den Rennstall aus Mattighofen. Teamkollege Pol Espargaro erlitt im dritten Training am Samstag einen Schlüsselbeinbruch und konnte nicht starten.

    Das Moto2-Rennen entschied der Südafrikaner Brad Binder für sich. Der KTM-Pilot siegte vor dem WM-Führenden Francesco Bagnaia, der mit Rang zwei den Vorsprung auf Miguel Oliveira auf 19 Punkte ausbaute. KTM-Fahrer Oliveira startete nur von Position 18 aus ins Rennen und musste sich schlussendlich mit Rang sieben zufriedengeben. Das Moto2-Podest komplettierte der Italiener Lorenzo Baldassarri, der sich in einem harten Fight gegen den Spanier Alex Marquez durchsetzte.

    Moto3

    Ebenfalls aus Spanien kommt der Sieger des Moto3-Laufs, Jorge Martin. Der Honda-Pilot setzte sich souverän gegen den italienischen KTM-Fahrer Marco Bezzecchi und dessen Landsmann Enea Bastianini durch. In der WM führt Martin nun mit 191 Punkten 13 Zähler vor Bezzecchi.

    Die nächsten Rennen finden am 7. Oktober im Rahmen des Grand Prix von Thailand statt. Dann ist die MotoGP zum ersten Mal auf dem International Circuit in Buriram zu Gast. (APA, 23.9.2018)

    Ergebnisse von den Motorrad-WM-Läufen am Sonntag in Alcaniz (Grand Prix von Aragon) und die aktuellen WM-Stände:

    MotoGP (23 Runden a 5,077 km/116,771 km): 1. Marc Marquez (ESP) Honda 41:55,949 Min. – 2. Andrea Dovizioso (ITA) Ducati +0,648 Sek. – 3. Andrea Iannone (ITA) Suzuki 1,259 – 4. Alex Rins (ESP) Suzuki 2,638 – 5. Dani Pedrosa (ESP) Honda 5,274 – 6. Aleix Espargaro (ESP) Aprilia 9,396. Weiter: 13. Bradley Smith (GBR) KTM 28,821

    Ausgeschieden, u.a.: Jorge Lorenzo (ESP) Ducati, Cal Crutchlow (GBR) Honda

    WM-Stand nach 13 von 18 Rennen: 1. Marquez 246 Punkte – 2. Dovizioso 174 – 3. Valentino Rossi (ITA) Yamaha 159 – 4. Lorenzo 130 – 5. Maverick Vinales (ESP) Yamaha 130 – 6. Crutchlow 119. Weiter: 15. Pol Espargaro (ESP) KTM 32 – 19. Smith 18 – 22. Mika Kallio (FIN) KTM 6

    Moto2 (21 Runden a 5,077 km/106,617 km): 1. Brad Binder (RSA) KTM 39:59,247 Min. – 2. Francesco Bagnaia (ITA) Kalex +1,526 Sek. – 3. Lorenzo Baldassarri (ITA) Kalex 2,055 – 4. Alex Marquez (ESP) Kalex 2,396 – 5. Marcel Schrötter (GER) Kalex 5,850 – 6. Joan Mir (ESP) Kalex 6,205

    WM-Stand nach 13 von 18 Rennen: 1. Bagnaia 234 Punkte – 2. Miguel Oliveira (POR) KTM 215 – 3. Binder 144 – 4. Baldassarri 132 – 5. Marquez 126 – 6. Mir 124

    Moto3 (19 Runden a 5,077 km/96,463 km): 1. Jorge Martin (ESP) Honda 37:49,030 Min. – 2. Marco Bezzecchi (ITA) KTM +5,984 Sek. – 3. Enea Bastianini (ITA) Honda 6,045 – 4. Fabio Di Giannantonio (ITA) Honda 6,095 – 5. Marcos Ramirez (ESP) KTM 6,161 – 6. Tatsuki Suzuki (JPN) Honda 6,269

    WM-Stand nach 13 von 18 Rennen: 1. Martin 191 Punkte – 2. Bezzecchi 178 – 3. Di Giannantonio 150 – 4. Bastianini 133 – 5. Aron Canet (ESP) Honda 118 – 6. Gabriel Rodrigo (ARG) KTM 97

    • Marc Marquez wie er lebt und jubelt.
      foto: apa/afp/jose jordan

      Marc Marquez wie er lebt und jubelt.

    Share if you care.