Japan und China planen "Innovationsdialog"

    23. September 2018, 15:24
    1 Posting

    Es ist eine umfassende Kooperation bei Zukunftstechnologien wie künstlicher Intelligenz und selbstfahrenden Autos geplant

    Tokio/Peking – Japan und China wollen bei Zukunftstechnologien wie künstlicher Intelligenz und selbstfahrenden Autos kooperieren. Zu diesem Zweck planten die benachbarten Wirtschaftsmächte einen "Innovationsdialog", berichtete die japanische Nachrichtenagentur Kyodo am Sonntag.

    Eine entsprechende Vereinbarung sei während des geplantes Besuchs von Japans Regierungschef Shinzo Abe im kommenden Monat in China zu erwarten. Der Schritt sei ein weiteres Zeichen für die sich bessernden bilateralen Beziehungen und erfolge vor dem Hintergrund der Protektionspolitik der US-Regierung von Präsident Donald Trump.

    Friedensvertragsjubiläum

    Geplant sei, dass Abe am 23. Oktober anlässlich des 40. Jahrestages der Unterzeichnung eines Friedens- und Freundschaftsvertrages in Peking eintrifft, hieß es. Während seines dreitägigen Besuches werde Abe Präsident Xi Jinping sowie Premierminister Li Keqiang treffen.

    Sollten sich beide Seiten einig sein, könnte der Innovationsdialog noch vor Jahresende ins Leben gerufen werden, hieß es weiter. Abe und Li hatten sich beim Besuch des Chinesen in Tokio bereits darauf verständigt, dass beide Länder verstärkt bei Innovationen kooperieren. (APA, 23.9.2018)

    • China und Japan feiern heuer 40 Jahre Friedensvertrag.
      foto: reuters/toru hanai

      China und Japan feiern heuer 40 Jahre Friedensvertrag.

    Share if you care.