16 Franzosen bei Kutschenunfall in Tirol verletzt

21. September 2018, 17:21
41 Postings

Pferd dürfte unvermittelt angefangen haben zu laufen

Breitenbach/Kramsach – Bei einem Kutschenunfall bei Breitenbach in Tirol (Bezirk Kufstein) sind am Freitagnachmittag 16 Personen verletzt worden. Laut ersten Informationen der Polizei handelt es sich um eine französische Pensionistengruppe. Die Kutsche sei auf einem Feldweg neben einem Bach unterwegs gewesen, als eines der Pferde unvermittelt angefangen habe zu laufen, sagte eine Sprecherin der Polizei.

Eine Person musste wiederbelebt werden

Daraufhin stürzte das gesamte Gespann in Richtung Bach ab. Eine Person musste mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus geflogen werden – sie wurde wiederbelebt. Die 15 weiteren Passagiere wurden laut Exekutive nur leicht verletzt. Der Kutscher selbst blieb unverletzt. Die Kutsche war laut Polizei zwischen Breitenbach und dem Museum Tiroler Bauernhöfe in Kramsach unterwegs. (red, APA, 21.9.2018)

  • Die Kutsche kippte um.
    foto: foto: apa/zoom tirol/georg köchler

    Die Kutsche kippte um.

  • Artikelbild
    foto: apa
Share if you care.