Live-Streamingportal Twitch offenbar in China gesperrt

    21. September 2018, 10:21
    3 Postings

    Twitch gewann vor allem mit der Übertragung der E-Sports-Bewerbe bei den Asien-Spielen extrem an Popularität

    Das Streamingportal Twitch zeigt zwar hauptsächlich von Mitgliedern erstellte Inhalte, in den vergangenen Jahren aber auch immer öfter professionell produzierte Streams großer E-Sports-Veranstalter. Für die Streamingrechte der Overwatch League 2018 etwa soll das 2014 von Amazon übernommene Unternehmen Medienberichten zufolge 90 Millionen Dollar gezahlt haben. In China mauserte sich Twitch Ende August zur drittpopulärsten gratis verfügbaren App im Land, als das Staatsfernsehen CCTV sich entschied, die Asien-Spiele nicht zu übertragen.

    Aus App-Store verschwunden

    Vor allem die E-Sports-Events ziehen aber Millionen von Fans in China an, weshalb die User, die Nachteile der App, wie langsamere Übertragungsraten, in Kauf nahmen. Nun aber soll die App aus dem App Store in China verschwunden sein. Als Grund für die Sperre könnten chinesische Konkurrenz-Unternehmen wie douyu gelten.

    Die Online-Streaming-Seite reiht sich damit in eine ganze Reihe von blockierten Websites in China wie Facebook, Youtube oder auch Twitter. Google hingegen operiert auf einer zum Teil zensurierten Version der Suchmaschine. Auch Valve plane derzeit eine Version von Steam in China zu launchen unter Mithilfe von Perfect World, wie engadget berichtet. (red, 21.9.2018)

    • Artikelbild
      foto: reuters/elijah nouvelage
    Share if you care.