"Schwarzer Engel": Ein böser Plan des IS?

    27. September 2018, 11:02
    1 Posting

    Sandrone Dazieris psychisch kaputte Ermittler untersuchen einen Anschlag

    Ein Anschlag in Rom: Als an der Stazione Termini ein Zug ankommt, liegen in einem Abteil Tote. Eine Druckluftdose, die an das Belüftungssystem gekoppelt wurde, hatte Cyanid versprüht. Es gibt ein Bekennervideo mit IS-Phrasen. Die klingen nicht authentisch. Aber die Politiker müssen zeigen, dass sie entschlossen handeln. Der Einsatz von Spezialkräften in einem islamischen Zentrum geht katastrophal daneben. Sandrone Dazieris Ermittlerteam macht sich ans Werk.

    Nun sind psychisch kaputte Polizisten das tägliche Brot jedes Standardkrimis. Doch Dazieri setzt eins drauf. Colomba und Dante frei herumlaufen zu lassen ist eigentlich unzumutbar. Zumindest sehen ihre Vorgesetzten das so. Aber Dante verfügt über besondere Fähigkeiten. Da er als Kind jahrelang gefangen gehalten wurde, ist er imstande, in den Gesichtern der Menschen kleinste Regungen zu sehen. Das macht ihn für Colomba unverzichtbar.

    Grandios choreografierter Showdown mit Schurken und Gemetzel. Fortsetzung garantiert. (Ingeborg Sperl, 27.9.2018)

    Sandrone Dazieri, "Schwarzer Engel". Deutsch von Claudia Franz. € 17,50 / 474 Seiten. Piper, München 2018

    Link

    Krimiblog

    • Sandrone Dazieri, "Schwarzer Engel". Deutsch von Claudia Franz. € 17,50 / 474 Seiten. Piper, München 2018
      foto: piper

      Sandrone Dazieri, "Schwarzer Engel". Deutsch von Claudia Franz. € 17,50 / 474 Seiten. Piper, München 2018

    Share if you care.