Im Test: Weißwürste

    Ansichtssache23. September 2018, 20:00
    211 Postings

    Ob man die Weißwürste zuzelt oder mit Messer und Gabel schält, ist nach wie vor umstritten. Wir haben uns die Würste zum Start des Münchner Oktoberfests genauer angesehen und verkostet

    Bild 1 von 4
    foto: lukas friesenbichler

    Die Solide

    Bekäme man diese Weißwurst im Festzelt auf der Theresienwiese serviert, man würde sich wohl kaum beschweren. Die Wurst nach Münchner Art von Radatz sieht nahezu perfekt aus und schmeckt solide. Zum Jodeln vor Freude veranlasst sie die Tester aber nicht. Diese Weißwurst mag es nicht zu polarisieren. Sie schwimmt im Kochwasser mit der Masse mit und will lieber nicht auffallen.

    Weißwurst nach Münchner Art, 150 g, 1,80 Euro, Radatz-Filialen, Wien

    3 von 6 Punkten

    weiter ›
    Share if you care.