Prominente Frauen stellen sich gegen Kavanaugh als US-Höchstrichter

    20. September 2018, 10:47
    223 Postings

    "Wir glauben Ihnen", sagen Julianne Moore und Eva Longoria zu jener Frau, die dem Trump-Kandidaten versuchte Vergewaltigung vorwirft. In einem Video stellen sie sich öffentlich gegen dessen Bestellung

    Mehrere Frauen haben sich in einem Video hinter Christine Blasey Ford gestellt. Ford ist jene Frau, die dem konservativen Kandidaten für das US-Höchstgericht, Brett Kavanaugh, versuchte Vergewaltigung vorwirft. Mit 15 Jahren hätten sie zwei ältere Burschen, darunter Kavanaugh, bei einer Party in ein Schlafzimmer gezerrt, sagt Ford. Dort hätten sie ihr den Mund zugehalten und versucht, sie zu entkleiden.

    Ford will ihre Vorwürfe auch vor dem US-Senat unter Eid wiederholen. Die oppositionellen Demokraten fordern, dass die Bundespolizei FBI den Vorwurf der sexuellen Gewalt überprüft.

    In einem Video auf Instagram stellen sich nun mehrere Frauen, darunter Prominente wie Julianne Moore und Eva Longoria, hinter Ford. Sie schenken ihr darin öffentlich Glauben und stellen sich deutlich gegen die Bestellung Kavanaughs zum Höchstrichter.

    In dem Video danken sie Ford dafür, ihre Geschichte veröffentlicht zu haben, und zollen ihr Respekt dafür, sich öffentlich gegen eine mächtige Person zu stellen. Das von Ford beschriebenen Verhalten sei falsch gewesen, weshalb in dem Video mehrmals betont wird, Kavanaugh solle nicht zum Höchstrichter bestellt werden.

    (red, 20.9.2018)

    • Eva Longoria und andere Stars stellen sich hinter Christine Blasey Ford.
      foto: sreenshot/instagram

      Eva Longoria und andere Stars stellen sich hinter Christine Blasey Ford.

    Share if you care.