"WoW"-Spieler besiegt mit kluger Taktik ganz alleine übermächtigen Boss

    19. September 2018, 11:15
    138 Postings

    Im Normalfall werden mindestens zehn User für Sieg gegen Raidboss Mutter benötigt

    WoW-Spieler Rextroy hat einen beachtlichen Erfolg vorzuweisen. Er besiegte im Alleingang einen Raidboss namens Mutter, die beim Uldir-Raid aufwartet. Normalerweise sind mehr als zehn Spieler notwendig, um das Ungetüm zu bewältigen. Bis zu 30 User können den Kampf antreten, der Boss skaliert dann hinsichtlich des Schwierigkeitsgrades. Der Spieler setzte alleine auf eine ausgeklügelte Taktik, die letztlich erfolgreich war.

    rextroy
    Der Versuch festgehalten.

    Talent "Letzter Verteidiger" brachte Erfolg

    Konkret ging Rextroy als Paladin ins Gefecht. Er setzte auf eine Kombination aus Maximal-Level, Ausrüstung und auf das Talent "Letzter Verteidiger". Dabei wird der Schaden minimiert, den man einsteckt und gleichzeitig jener erhöht, den man austeilt. Dieser wird für jeden Gegner in der Nähe um drei Prozent erhöht.

    rextroy
    Der WoW-Spieler hat bereits für Aufsehen gesorgt.

    Bereits für Aufsehen gesorgt

    Rextroy ging den Kampf deshalb mit einer Wurminfektion an. Diese vermehrten sich fast ohne Limit, weshalb der Paladin mächtigen Schaden austeilen konnte und dabei fast schadlos blieb. Innerhalb von zehn Minuten war die übermächtige Gegnerin besiegt. Rextroy ist bekannt für seine ausgeklügelten Taktiken, er sorgte bereits mit einem Solo-Sieg über Garothi Worldbreaker für Aufsehen. (red, 19.09.2018)

    • Wieder mal hat "WoW"-Spieler Rextroy für Aufsehen gesorgt.
      foto: blizzard

      Wieder mal hat "WoW"-Spieler Rextroy für Aufsehen gesorgt.

    Share if you care.