Promotion - entgeltliche Einschaltung

    Zu jeder Zeit, an jedem Ort, mit jedem Gerät

    19. September 2018, 13:03

    Die Digitalisierung verändert auch die Konsumgewohnheiten der Menschen rasant.

    Das neue Motto beim Shoppen lautet immer und überall. Online-Händler reagieren mit personalisierten Strategien beim Vertrieb und mehrwertorientierten Services in der Kundenbetreuung.

    Wettbewerbsintensive Branchen wie Handel oder Dienstleistung fokussieren dabei eigene Ressourcen zunehmend auf Produkt sowie Kunden und holen sich für andere Segmente oftmals externe Spezialisten. Das betrifft etwa ein vertriebsorientiertes Marketing über Soziale Medien oder die Abrechnung mit individuellen Servicediensten.

    Übergreifende Lösungen von Spezialisten

    Handelsexperten empfehlen Internet-Händlern generell nicht einzelne Teilbereiche an den günstigsten Anbieter auszulagern, sondern übergreifende Lösungen von Spezialisten, die Erfahrung mit aktuellen Konsumtrends haben und entsprechende Wertschöpfungsketten gestalten und umsetzen können. "Ein wesentliches Kriterium beim Online-Einkauf ist die nutzerfreundliche Gestaltung des Check-outs als virtuellen Kassenbereich," so Robert Bueninck, General Manager der Klarna Group DACH. Konsumenten wollen möglichst schnell und trotzdem sicher bezahlen und für den Händler spielt neben den Kaufumsätzen auch der Umfang der Kundenbetreuung eine große Rolle bei der Ressourcenplanung.

    Höhere Abschlussraten und weniger Verwaltungsaufwand

    Aktuelle Payment-Lösungen setzen nun bei beiden Punkten an. Das Internet-Portal Fitnessguru steht für hochwertige Lebensmittel und Nahrungsergänzungen im Sport und vertreibt zudem spezielle Fitnesskleidung. Bei der Bezahllösung setzt das international tätige Unternehmen auf die Klarna Checkout-Lösung. "Als Ergebnis verzeichnen wir nicht nur deutlich höhere Abschlussraten, sondern auch wesentlich weniger Verwaltungsaufwand und die gewonnene Zeit nutzen wir für Kundengespräche und gezielte Vertriebsaktivitäten", so Christian Lindberg, Eigentümer von Fitnessguru.se.

    Eis.de wiederum ist in Deutschland führender Anbieter von individuellen Lifestyleprodukten und setzt beim Bezahlen ebenfalls auf die Klarna-Lösung. "Eine 34 %-ige Steigerung der Abschlüsse spricht für sich, der Check-out funktioniert komplett intuitiv und damit hat sich auch das Supportaufkommen auf ein Minimum reduziert", sagt Steffen Neumann von Eis.de.

    • Artikelbild
      foto: economy
    Share if you care.