Garganega Bianco Rugoli: Biowein aus dem Veneto

    Kolumne9. Oktober 2018, 15:27
    27 Postings

    Davide Spillare lässt eine in Verruf geratene Rebsorte in neuem Glanz erstrahlen

    Um den Ruf des Garganega ist es nicht besonders gut bestellt: Die weiße Rebsorte aus dem Veneto ist, wenn überhaupt, den meisten lediglich als Hauptbestandteil des limonadeartigen Erfrischungsgetränks Soave ein Begriff. Freilich findet man in der Region zwischen Vicenza und Verona auch Garganega, der Freude macht – wie etwa den "Bianco Rugoli" von Davide Spillare.

    Großvater und Vater lieferten die Trauben noch an Genossenschaften – entsprechend ertragsorientiert wurde auch gearbeitet. Davide hingegen bewirtschaftet seine Weingärten nach biodynamischen Richtlinien, sodass sich die Böden allmählich von den erlittenen Torturen erholen konnten.

    Spillare ist Mitglied von VinNatur, einer Vereinigung, die nach eigener Definition "Weine mit natürlichen Methoden ohne technische Gewalt" herstellt. Für die Arbeit im Weingarten und im Keller gibt es klare Vorgaben. Und das, obwohl Kritiker behaupten, Naturweinen mangle es an verbindlichen Richtlinien. Bianco Rugoli 2016 wird spontan zum Teil auf der Maische vergoren, im gebrauchten Barrique ausgebaut und nicht korrigiert. Er zeigt sich klar strukturiert. (Christina Fieber, RONDO, 9.10.2018)

    Weitere Artikel zum Thema Wein

    Bianco Rugoli 2016,
    17,50 Euro bei Vino Nudo

    • Garganega, der Freude macht – der "Bianco Rugoli" von Davide Spillare.
      foto: christina fieber

      Garganega, der Freude macht – der "Bianco Rugoli" von Davide Spillare.

    Share if you care.