IT-Wartung für kleine Unternehmen: Microsoft startet Managed Desktop

    18. September 2018, 12:15
    8 Postings

    Der neue Dienst startet vorerst in Großbritannien und in den USA, weitere Länder sollen 2019 folgen

    Microsoft will künftig kleinen Unternehmen die Möglichkeit bieten, seine Geräte zu abonnieren. Mittels Microsoft Managed Desktop (MMD) verspricht der Konzern im Gegenzug auch Wartung durch Microsoft-Techniker, die dafür sorgen, dass die jeweiligen PCs und Co. funktional und auf dem neuesten Stand bleiben. Damit möchte Microsoft vor allem kleinere Unternehmen, die sich keine eigene IT-Abteilung leisten können, ansprechen. Wer das Angebot beansprucht, abonniert zugleich Microsofts Office 365.

    Noch nicht in Österreich

    Vorerst ist es nur möglich, Geräte aus Microsofts eigener Surface-Reihe zu mieten, später sollen aber auch Partnerunternehmen folgen, darunter etwa Dell. Microsoft verspricht, Updates – allen voran Sicherheitspatches – mittels Remote-Diensten zeitnah einzuspielen.

    Vorerst startet der Service nur in den USA und im Vereinigten Königreich, 2019 sollen zunächst Australien, Neuseeland und Kanada folgen. In der zweiten Jahreshälfte kommen dann andere Länder, wobei noch nicht klar ist, ob auch Österreich dazu gehört. (red, 18.9.2018)

    • Artikelbild
      foto: apa/afp/getty images/drew angere
    Share if you care.