Mehr Frust als Spaß: Diese Gegner sind bei Videospielen besonders nervig

    18. September 2018, 11:24
    178 Postings

    Manchmal gibt es Kontrahenten, die einen zur Weißglut treiben

    Bei Videospielen hat man es immer wieder mit nervigen Gegnern zu tun, die es auf das eigene Wohl abgesehen haben. Manche Kontrahenten sind dann allerdings derart nervig, dass das Spielerlebnis ständig zwischen Frust und Freude pendelt. PC Gamer hat einen Blick auf Gegner und ihre Fähigkeiten geworfen, die so nie wieder ins Spiel kommen sollten.

    bethesda softworks
    Gegner bei Dishonored können sich teleportieren.

    Teleport und Feuer-Gegner

    Tim Clark ist etwa besonders von Kontrahenten genervt, die sich teleportieren können. Ob bei Destiny 2, Rapture oder Dishonored 2 – die Gegner tauchen plötzlich auf und greifen just in jenem Moment an, in dem man es am wenigsten erwartet. Christopher Livington ärgert sich vielmehr über Kontrahenten, die die Spielfigur entflammen können. "Monster mit Feuerwaffen sind eine Lose-Lose-Situation" schreibt er.

    bethesdasoftworksuk
    Bei Wolfenstein 2 löst ein Alarm ganze Gegnerwellen aus.

    Gegner, die Alarm schlagen

    Samuel Roberts kritisiert hingegen Gegner, die weitere Kontrahenten alarmieren. Dieses Element ist bei vielen Spielen weitverbreitet – besonders dort, wo man Minuten damit verbringt, herumzuschleichen und dann in einem Moment der Unachtsamkeit Monster auf sich aufmerksam macht. Roberts weist zwar daraufhin, dass es zumeist die eigene Schuld ist, wenn man erwischt wird – Gegnerwellen müssen laut dem Autor allerdings nicht sein.

    theguiltygeek
    Bei Serious Sam explodieren Gegner.

    Explodierende Kontrahenten

    Roberts fühlt sich beim Spielen auch von explodierenden Gegnern gestört. Diese hätten bei Serious Sam noch Spaß gemacht, bei Prey und Resident Evil 5 und 6 hätten diese allerdings den Spielspaß für ihn zerstört. Der Autor bemängelt auch Gegner mit Schilden, die nicht mit regulären Attacken zerstört werden können. Hier würden Game-Designer einen speziellen Angriff vorsehen – ein Ärgernis für Roberts.

    hn entertainment
    Bei Alien: Isolation gibt es Gegner, die wiederauferstehen.

    Gegner, die wiederauferstehen

    Ferner kritisiert der Autor auch Gegner, die nach dem Tod wiederauferstehen und erneut attackieren. Bei Alien: Isolation wurde dies von dem Hersteller laut Roberts auf die Spitze getrieben. Bei dem Horrorspiel gibt es Androiden namens Working Joe, die plötzlich aus dem Nichts angreifen – dies wäre laut dem Journalisten anfangs noch furchteinflößend, nach einer Weile aber nur mehr nervig gewesen. (red, 18.09.2018)

    Die Community ist gefragt: Welche Gegner haben Sie besonders genervt? Posten Sie dazu im Forum!

    Entgeltlicher Link:
    Aktuelle Games auf Amazon.de
    ––

    Link

    PC Gamer – 9 annoying things that enemies in games should stop doing

    • Manche Gegner sind bei Videospielen besonders nervig.
      foto: alien: isolation

      Manche Gegner sind bei Videospielen besonders nervig.

    Share if you care.